Album

Pala

Friendly Fires - Pala

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ungebremste Euphorie

Friendly Fires nehmen uns mit auf “Pala“, die Insel aus Aldous Huxleys Roman „Island“. Der Paradiesvogel auf dem Cover weist den Weg in eine bunte, glitzernde Welt, in der Friendly Fires all das zum Glänzen bringen, was schon auf ihrem Debüt besonders gut war.

Sparen wir uns die Redewendung vom verflixten zweiten Album. Obwohl Friendly Fires in den letzten drei Jahren durchaus den Eindruck erweckten, nicht recht weiter zu wissen, wischen sie jeden Zweifel daran weg, „Friendly Fires“ wäre eine Eintagsfliege gewesen. Es ist beeindruckend, wie das Trio aus St. Albans gemeinsam mit Produzent Paul Epworth den eigenen Sound an den richtigen Stellen ausgedünnt und an anderer Stelle mit dickem Pinsel und viel Glitter für eine Clubnacht in den Tropen aufgepimpt hat.

„Pala“ ist luftig und leicht, sphärisch und hymnisch, und für Friendly Fires ein riesiger Schritt in die richtige Richtung. Unpassende Vergleiche mit den Klaxons (Wer spricht eigentlich noch von denen?) gehören mit diesem Album ebenso der Vergangenheit an wie der Vorwurf, Friendly Fires könnten vor allem eins: hervorragend klauen. Alles Quatsch! „Pala“ ist die euphorische Geburtsstunde einer Band, von der noch einiges zu erwarten ist.

Download & Stream: 

Alben

Friendly Fires

Friendly Fires - Friendly Fires

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die zweite Chance
Gib Friendly Fires eine zweite Chance! "Jump in the Pool" hört sich gewaltig danach an, als hätte man es mit einem Klaxons-Klon zu tun. Zu kurz gegriffen, die Drei aus St. Alban, England haben mehr in petto.

News

Für Erwachsene: Das Synch Festival in Athen

Für Erwachsene: Das Synch Festival in Athen

Vom 12. bis 14. Juni 09 mit Tortoise, Matthew Herbert Big Band, Friendly Fires, Junior Boys u.a.
Spätestens seit Aufkommen der Billigflieger besuchen Musikfans gerne auch mal Festivals im Ausland. Das Synch-Festival bietet nun ein ganz besonderes Line-Up und das ganz ohne die übliche Zeltromantik.
Platte vor Gericht: Trail Of Dead - The Century Of Self

Platte vor Gericht: Trail Of Dead - The Century Of Self

Urteile von Thomas Godoj, Polarkreis 18, Phillip Boa und anderen
In Kooperation mit Intro präsentieren wir regelmäßig neue Alben im Kreuzfeuer der Kritik von Promis und Experten. Heute: Trail Of Dead - "The Century Of Self".

Videos

Ähnliche Künstler