Delfinarium

Frittenbude - Delfinarium

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Flimmern und Rauschen

„Wegen dem Eiskonfekt“ - Das wäre ein Thema für Bastian Sick, wenn es Frittenbude nicht so herzlich egal wäre, was der Sprachpedant denkt. Pedanten kennen Frittenbude aus ihrer Heimat Geisenhausen nahe Landshut zur Genüge, deshalb liefert die Sehnsucht auszubrechen auch auf ihrem dritten Album „Delfinarium“ ihre Energie.

Traurig  und einsam steht er da, der Elefant auf dem Cover von „Delfinarium“. Es ist längst nicht mehr alles eine endlose Feier im Frittenbude-Kontext. Stattdessen breiten Frittenbude ihre „Wings“ aus und bringen mit „Deutschland 500“ ein dringend notwendiges Update zu „Flimmern“. Irgendwo zwischen Goldene Zitronen, Die Sterne und Boys Noize bewegen sich die drei Bayern in Berlin auf ihrem dritten Album, und werden damit auch für Leute interessant, die schon mit der eigenen Familienplanung beschäftigt sind. Und nicht unbedingt auf den nächsten Partysoundtrack warten.

Nach der Feier kommt der Kater und Frittenbude stellen auf „Delfinarium“ Fragen nach „Woher“ und vor allem „Wohin“? Unternehmen dabei Ausflüge in die „Innere Altmark“, geben sich „Heimatlos“ feiern „Dies Das“ und damit die Liebe. Frittenbude finden auf „Delfinarium“ einige Antworten, die man sich direkt auf die Brust tätowieren könnte, doch ihre Suche ist noch nicht vorbei. Die Sehnsucht auszubrechen ist noch lange nicht gestillt, so lange es humorlose Pedanten gibt!

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Audiolith Grow Old Stay Cool

Audiolith stoppt Verkauf ihres kompletten Musikkatalogs für 25 Euro

Spendenaktion wegen zu großer Nachfrage eingestellt
Eigentlich wollte das Independent-Label Audiolith bis zum 4. Dezember 2016 seine komplette Sammlung von über 1600 Songs mit Bands wie Frittenbude, Ira Atari und Feine Sahne Fischfilet für 25 Euro anbieten. Der Spendenaktion muss aufgrund zu hoher Nachfrage vorerst gestoppt werden.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Lana Del Rey, Leonard Cohen, Frank Spilker und dem Clubsterben in Berlin
Für Tonspion hat Florian Schneider wieder die Feuilletons der Woche geblättert. Dabei wurde er Zeuge der Demontage Lana del Reys, erfährt Neues über Leonard Cohen und Drogen, und freut sich über Frank Spilkers entspannten Umgang mit 20 Jahren Die Sterne. Derweil schließen in Berlin die Clubs...
20 Jahre Intro

20 Jahre Intro

Konzerte und Festival zum runden Geburtstag
Unsere Kollegen von der Intro feiern in diesem Jahr ihren 20. Geburtstag. Und das mit dem "feiern" ist wörtlich gemeint: mit zahlreichen Konzerten und Festivals beglückt die Intro die Republik zwischen November und März. Tonspion gratuliert und feiert mit.

Empfehlungen