Album

Selections & B-Sides from "Aim & Ignite"

FUN. - Selections & B-Sides from "Aim & Ignite"

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Als FUN. noch jung waren

„We Are Young“ brachte FUN. internationalen Erfolg, inzwischen duettiert sich Sänger Nate Ruess sogar mit P!nk. Vor dem Durchbruch der Band mit „Some Nights“ veröffentlichten FUN. bereits ein Album: „Aim & Ignite“. Einige B-Seiten und alternative Aufnahmen des Albums gibt es jetzt als Free-Download.

„Aim & Ignite“ wurde 2009 in den USA veröffentlicht. In Europa wurde davon trotz einiger Free Downloads im Netz wenig Notiz genommen. Erst mit „Some Nights“ sollte sich das ändern. Dabei lässt sich schon anhand der Outtakes und B-Seiten, die FUN., während der Produktion von „Aim & Ignite“ aufnahmen, feststellen, dass FUN. von Anfang an kleine Miniopern im Popformat bastelten. Und Tenor Nate Ruess dabei sämtliche Rollen spielt.

FUN. funkionieren aber auch im kleineren Format, das zeigt die Liveaufnahme von „Take Your Time (Coming Home)“, dem letzten Song auf „Aim & Ignite“. Sieben Minuten, in denen Ruess, Dost und Antonoff live mit minimalem Equipment – Gitarre, Klavier, Gesang – das maximale herausholen. Die EP mit vier Songs kann im Tausch gegen eine Email-Adresse heruntergeladen werden.

Tourdaten:

07.06.2013 Nürburg, Rock am Ring
09.06.2013 Nürnberg, Rock im Park

Alben

Some Nights

FUN. - Some Nights

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Spaß in der Mini-Pop-Oper
FUN. Mit Großbuchstaben. Und mit Punkt. So schreiben sich die drei hinter dem Hit „We Are Young“. Man sollte es sich immer vor Augen halten, wenn man das Album „Some Nights“ hört, ein stilistischer Erlebnisparcours, der in erster Linie Spaß macht. Dahinter verbirgt sich aber viel Substanz.

News

Grammys 2013: The Black Keys, F.U.N. und Gotye räumen ab

Grammys 2013: The Black Keys, F.U.N. und Gotye räumen ab

Newcomer setzen sich durch
In der vergangenen Nacht wurden in Los Angeles die Grammys 2013 verliehen. Groß abgeräumt haben dabei vor allem Newcomer: Gotye gewann drei Preise, F.U.N. und Frank Ocean wurden je zweimal ausgezeichnet. Die meisten Auszeichnungen gingen an The Black Keys, sie durften insgesamt vier der goldenen Grammophone mit nach Hause nehmen.

Videos

Ähnliche Künstler