Fly Yellow Moon

Fyfe Dangerfield - Fly Yellow Moon

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Im Alleingang

Fyfe Dangerfield, englischer Musiker und Sänger der Guillemots, ist jüngst in den Dreißigern angekommen. Im allerbesten Songwriter-Alter also. Nachdem seine Hauptband bereits für den Mercury Music Price, BRIT Awards und NME Awards nominiert war, fordert Dangerfield die Jury nun alleine heraus.

Am 22. Oktober erscheint mit "Fly Yellow Moon" das erste Soloalbum von Fyfe Dangerfield. Abseits der Guillemots, bewegt der Musiker sich hierbei zielstrebig auf den Pol des Singer/Songwriters zu. Dangerfield ist nicht nur Teil, er steht im Mittelpunkt. Am Klavier, an der Gitarre, am Mikrofon. Die musikalische Spannweite pendelt zwischen Rock und Pop. Vom typisch reduzierten Gitarrensong, über die Klavierballade bis hin zum Gemälde einer Band im Hintergrund. Jede Stimmung bedarf ihres eigenen Sounds.

Dass er dabei ein gutes Händchen beweist, zeigt seine gänsehautverdächtige Cover-Version von Billy Joels „She’s Always A Woman“. Auch seine eigenen Songs erscheinen maßgeschneidert für den Äther. Warten wir mal ab, welche Nominierungen und Auszeichnungen auf diesen jungen Herren noch warten.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Wie war es denn eigentlich bei… der INTRO Geburtstagsfeier?

Wie war es denn eigentlich bei… der INTRO Geburtstagsfeier?

Die INTRO wird 15 Jahre – das muss gefeiert werden!
Ein Album, das die Musikgeschichte unbestritten mitverfasste, ist Nirvanas „Nevermind“. Eine Zeitschrift, die die internationale Musikgeschichte hierzulande unbestritten mitdokumentierte, ist die INTRO. Sowohl genanntes Album als auch besagtes Magazin erblickten vor langer Zeit erstmals das Licht der (Medien-)Welt, genau genommen vor 15 Jahre. Und der 15. Geburtstag - das weiß ein jeder aus der eigenen Pubertätshölle - ist ein ganz besonderer, der gebührend gefeiert und begossen werden muss.