Monster Head Room

Ganglians - Monster Head Room

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Vollwertige Bandbreite

Wem Grizzly Bear zu glatt sind und wer die Beach Boys schmerzlichst vermisst, der wird sich mit den Ganglians bestens verstehen. Die Band aus Sacramento hat Psychedelica und Monströses in den Köpfen, denen sie in ihrer Musik gehörig Raum schenken.

Genau genommen ist dies natürlich ein alter Hut. Denn "Monster Head Room" wurde bereits im Sommer 2009 in den USA auf Woodsist veröffentlicht, einem Label das durch Acts wie Wavves, Kurt Vile oder Crystal Stilts zum Beispiel dem Insider hierzulande ein Begriff ist. Um mit Nachdruck auf die dort gefundene Perle namens Ganglians hinzuweisen, hat sich das frisch gegründete Label Souterrain Transmissions dieser Band und ihrem Album nochmals für unsere Gefilde angenommen.

Und das tat das geschmackssichere Indie natürlich nicht ohne Grund, sondern viel mehr aus Überzeugung: Denn auch wenn "Monster Head Room" zunächst etwas verhalten und verhallt losplätschert, geht im Laufe des Albums doch so einiges, bis es hintenrum ordentlich knallt. Von hippiesquem Folk, einem garagigem 60s-Sound bis zu postpunkigem LoFi-tum ist alles auf diesem Album zu hören. Die Bärtigen tappsen dabei über ihre Verzerrer, schalten das Space-Echo nur ungern aus und laben sich in ihren eigenen Chören. Dass es davon heute kommerziell erfolgreichere und wesentlich bekanntere Bands auf dem Markt gibt, ist offensichtlich. Die Ganglians werden vermutlich niemals dazugehören, haben dafür aber viel Vollwertiges zu bieten. Schön, oder!?

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Trailer: Who Killed Kurt Cobain?

Trailer: Who Killed Kurt Cobain?

Graphic Novel jetzt auch auf Deutsch
Die Graphic Novel "Who Killed Kurt Cobain" versucht einen Blick in die Psyche der verstorbenen Musikikone zwischen Drogensucht, Romanzen und Todessehnsüchten. Seht hier den Trailer.
Dave Grohl und Pat Smear auf den Spuren ihres Idols David Bowie

Dave Grohl und Pat Smear auf den Spuren ihres Idols David Bowie

Rockstars sind auch nur Fans
Die ehemaligen Nirvana Mitglieder Dave Grohl und Pat Smear machten sich in L.A. auf Spurensuche und besuchten die Orte, in denen David Bowie zeitweise lebte. Dabei packt Dave Grohl eine abenteuerliche Geschichte über eine gescheiterte Zusammenarbeit aus.

Empfehlungen