Aktuelles Album

Good City For Dreamers

General Elektriks - Good City For Dreamers

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ein Mann für alle Keyboards

Hervé Salters ist für die Hip-Hopper der Bay Area, was Money Mark für die Beastie Boys auf vier Alben war: Der Mann für alle Keyboard-Fälle. Sein zweites Album "Good City For Dreamers" offenbart aber noch weitere Gemeinsamkeiten mit Mark Ramos-Nishita.

Funk und Soul sind die Säulen, auf denen Hervé Salters seine Genre-Exkursionen aufbaut. Dabei profitieren seine satten Produktionen von der jahrelangen Arbeit mit Acts wie Blackalicious, Lyrics Born, DJ Shadow, Lifesavas oder The Mighty Underdogs, für deren Alben sich der gebürtige Pariser nur zu gerne an die Tasten setzte. Wer jetzt allerdings denkt, er hätte es bei "Good City For Dreamers" mit einem Hip-Hop-Album zu tun, befindet sich auf der falschen Fährte.

Womit man wieder bei Money Mark wäre. Hervé Salters kann nicht nur punktgenau funky Pianoakkorde setzen, er hat auch ein Händchen für Melodien und ein Faible für Pop der guten alten Beatles-Schule. Man mag seine "Good City For Dreamers" für eklektisch halten, das spielt aber beim Swing und Funk seiner Songs überhaupt keine Rolle. So kann man "Good City For Dreamers" ohne rot zu werden neben Money Marks "Push The Button" einordnen. Denn da gehört es hin.

Alben

Videos

Ähnliche Künstler