Album

No Ground Under

Ghislain Poirier - No Ground Under

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zur Abwechslung: Bass

Ghislain Poirier kommt zwar aus Kanada, zur boomenden Indiepopszene kann man den Mann aus Montreal nicht zählen. Schon eher dürfte er sich mit Modeselektor in einem Raum wohlfühlen, denn Poirier hat zuviel Spaß am Beatbauen, um sich auf einen Stil festnageln zu lassen.

Ein verbindendes Element gibt es aber doch in Poiriers Arbeit. Egal, ob er krude Remixe für Jay-Z oder Busta Rhymes zusammen schraubt oder sich einmal quer durch sein neues Album "No Ground Under" mixt: ordentlich viel Bass als Fundament muss immer sein. Der darf einem dann aber ruhig den Boden unter den Füßen wegziehen. Das gilt auch für sein im März auf Ninja Tune erscheinendes Album, das dem Londoner Label endlich wieder mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen dürfte. Zu oft wurde dort in letzter Zeit altbackenes Gedudel veröffentlicht, das höchstens vor fünf oder zehn Jahren noch fresh klang.

"Dem Nah Like Me" beweist, dass der Kanadier mit dem für nicht frankophile Zungen schwer aussprechbaren Namen im Dancehall genauso wohlfühlt wie beim Schrauben an korrekt bouncenden HipHop-Tracks oder dem Löten dreckiger Electronica. Das hat er nicht zuletzt mit seinem Remix für Pole bewiesen. Abwechslung ist bei Poirier jedenfalls garantiert.

Florian Schneider / Tonspion.de

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler