Album

Matterhorn

Ghost Of Tom Joad - Matterhorn

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Indie-Deutschlands Darling

Tomte laden sie zu einer gemeinsamen Tour ein, der Muff Potter-Gitarrist produziert und managed sie und der ehemalige Blackmail-Sänger macht in ihrem neuen Video eine gute Figur. Was macht dieses Trio so überzeugend und besonders?

Ghost Of Tom Joad kommen aus Münster. Es gab Zeiten, da wusste man als Hardcorefreak, Indietyp oder eben auch nur Langzeitstudent mit dieser Verortung Gutes zu verbinden. Ist das noch immer so? Wenn nicht, dann tun diese drei Herren alles dafür, dass der gute alte Sound und Spirit of Münster-City wiederbelebt wird.

"Matterhorn" ist bereits ihre zweite Langspielplatte. Sie ist kraftvoll, äußerst vielseitig und im Gegensatz zu "No Sleep Until Ostkreuz" weitaus dunkler und mehrschichtiger ausgefallen. Und das steht den Geistern richtig gut zu Gesicht! Mit dem Punkrock im Nacken, dem New Wave vor Augen und der großen Leidenschaft im Spiel überzeugen Ghost Of Tom Joad zwischen Weakerthans, Jimmy Eat World und Maximo Park. Völlig klar und absolut nachvollziehbar, dass Indie-Deutschland sie liebt.

Björn Bauermeister / Tonspion.de

Alben

News

Platte vor Gericht: Trail Of Dead - The Century Of Self

Platte vor Gericht: Trail Of Dead - The Century Of Self

Urteile von Thomas Godoj, Polarkreis 18, Phillip Boa und anderen
In Kooperation mit Intro präsentieren wir regelmäßig neue Alben im Kreuzfeuer der Kritik von Promis und Experten. Heute: Trail Of Dead - "The Century Of Self".

Videos

Ähnliche Künstler