Fritz Wunderlich - The Legend

Giacomo Puccini - Fritz Wunderlich - The Legend

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schmelz ohne Schmalz
Er wäre vermutlich der wahrhaft große universelle Tenor des 20. Jahrhunderts geworden, aber ein tragisch früher Tod mit 35 Jahren beendete jäh die Hoffnungen der Opernwelt und machte Fritz Wunderlich zur Legende.

Seit jenem schicksalhaften Tag im September 1966, als ein Treppensturz Fritz Wunderlich das Leben kostete, haben die Spekulationen um seine Person niemals aufgehört. Dabei geht es einmal nicht um den Lebenswandel (der war renaissancehaft, aber tadellos) oder mysteriöse Umstände (es gab keine), sondern einzig und allein darum, ob es für Wunderlich im Tenorfach überhaupt Grenzen gegeben hätte.

Mozart und die alte Musik hatte er sich mit fabelhaft natürlicher Stimmführung und absolut klarer Diktion bereits erobert, im italienischen Fach war er auf dem besten Weg, das gleiche zu tun, wie unser Hörbeispiel aus Puccinis "Madame Butterfly" beweist - ungeachtet der Tatsache, dass es damals an deutschen Bühnen leider noch üblich war, die italienischen Texte ins Deutsche zu übertragen. Die ersten Engagements für die New Yorker Met, sowie für Bayreuth und Wagner standen kurz vor ihrem Abschluß - und Wunderlich gerade 35 Jahre alt.

Fritz Wunderlich hatte Musik im Blut, bei ihm klingt nichts gekünstelt, selbst im Schlager- und Operettenfach meisterte er die goldene Formel "Schmelz ohne Schmalz" mit traumwandlerischer Selbstverständlichkeit. Deshalb freuen sich Fans auf der ganzen Welt bis heute über jedes musikalische Fitzelchen aus seiner kurzen Karriere, das wiederveröffentlicht oder wiederentdeckt wird. Das gilt auch für die in dieser Box dokumentierten frühen Rundfunkaufnahmen, die zwischen 1954 und 1956 entstanden sind. Natürlich bedingt diese Entstehungszeit gewisse Abstriche bei der Klangqualität, aber musikalisch ist Fritz Wunderlich trotzdem ein uneingeschränkter Genuss, auch und gerade für Menschen, die sonst eigentlich mit der Oper nichts anfangen können.

2 CDs, ca. 121 Minuten

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Empfehlungen