Hits For Broken Hearts And Asses

Giardini Di Mirò - Hits For Broken Hearts And Asses

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
This is not italian prog rock
Giardini Di Mirò haben im letzten Jahr mit „Punk ... not Diet!“ ein wunderschön wehmütiges Album hervorgebracht und damit eine Menge Medienlorbeeren ernten können. Bevor die Entwicklung weitergeht, gibt es einen Blick zurück.

Angefangen hat die Band nämlich vor gut acht Jahren. 1998, noch als Quartett, entstanden erste Demoaufnahmen, die nur mit zwei Mikrofonen aufgenommen wurden. Also die ganze musikalische Wehmut im rohen Proberaumsound. Später wurde ein Sextett aus der Band. Die Bedingungen besserten sich und auch einige Kollaborationen mit Elektronika-Musikern prägten den Sound von Giardini Di Mirò. Mittlerweile ist aus der reinen Instrumentalband quasi eine klassische Rockband geworden, wodurch sie nur dazu gewonnen hat. Als Rückblende auf die Anfänge hat ihr Label 2nd Rec. einige der ersten Demos neu abgemischt und auf „Hits For Broken Hearts And Asses“ zusammengestellt. Das Resultat klingt beinahe nostalgisch, da es wenig mit dem heutigen Sound der Band zu tun hat. Die Notiz „This is not italian prog rock“ auf der CD/DLP ist ernst gemeint, wenn auch nicht ganz unbestritten. Denn wer „Punk ... not Diet!“ sehr lieb gewonnen hat bzw. stets nur eine bedingte Zuneigung zu instrumentaler Rockmusik spüren konnte, der sollte bei dieser Hitsammlung der ersten Tage erst vorhören und dann einen Kauf entscheiden. Wir helfen beim Antesten mit „Dancemania“. Unbedingt empfehlenswert sind allerdings die Konzerte von Giardini Di Mirò, und so präsentieren wir auch die aktuelle Kurztour. (jw)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Musik aus Island: Der Soundtrack zum EM-Wunder

Musik aus Island: Der Soundtrack zum EM-Wunder

Die besten Bands der isländischen Musikszene
Island ist nicht nur beim Fußball ein echter Geheimtipp. Kein Land hat eine höhere Musikerdichte und mehr international bekannte Bands pro Einwohner. Hier unsere Playliste fürs EM-Viertelfinale.
Sigur Rós: 24 Stunden Roadtrip durch Island im Livestream

Sigur Rós: 24 Stunden Roadtrip durch Island im Livestream

Die kürzeste Nacht des Jahres in Island live miterleben
Neben Björk sind Sigur Rós der bekannteste Island-Export. Heute streamen sie 24 h lang einen Trip durch die Mittsommernacht in Island mit neuer Musik. Hier könnt ihr den Stream sehen.
A Summer's Tale 2016 (Foto: Ilona Henne)

A Summer's Tale Festival 2016

Sigur Rós, Noel Gallagher, Glen Hansard und viele mehr live in Luhmühlen erleben
A Summer's Tale findet zum zweiten Mal vom 10. bis 13. August 2016 in Luhmühlen statt. Das Festivalkonzept reicht dabei über den herkömmlichen Rahmen eines Musikfestivals hinaus. Bei uns könnt ihr 1x2 Tickets für die Feier von Kultur und Natur in Niedersachsen gewinnen.
Mogwai: Metallica spielen "unglaublich schlecht"

Mogwai: Metallica spielen "unglaublich schlecht"

Schottische Post-Rocker lästern über Metal-Veteranen
Mogwai und Metallica spielen auf dem Glastonbury Festival in England am gleichen Abend. Doch Mogwai sind froh, den Headliner des Festivals nicht hören zu müssen. Besonders Schlagzeuger Lars Ulrich bekommt sein Fett weg.
Video: Mogwai - "The Lord is Out of Control"

Video: Mogwai - "The Lord is Out of Control"

Zweiter Song aus dem neuen Album "Rave Tapes" veröffentlicht
"The Lord is Out of Control" heißt der zweite Song, den es vorab aus dem neuen Album "Rave Tapes" der Schotten Mogwai zu hören gibt. Das Video dazu ist äußerst sehenswert.

Empfehlungen