Gidon Kremer & Oleg Maisenberg: Duo Recital

Gidon Kremer & Oleg Maisenberg - Gidon Kremer & Oleg Maisenberg: Duo Recital

Interpret: 
Gidon Kremer, Violine & Oleg Maisenberg, Klavier
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Mitschnitt eines berühmten Kammerkonzerts

Der lettische Ausnahmegeiger Gidon Kremer und sein langjähriger Klavierpartner Oleg Maisenberg live aufgenommen bei den Schwetzinger Festspielen 1977. Als freien Download gibt es aus diesem Konzertalbum den ersten Satz aus Sergei Prokfievs Violinsonate Nr. 1 zu hören.

Gidon Kremer, geboren 1947 in Riga, ist ganz sicher einer der wichtigsten - wenn nicht der wichtigste - lebende Violinist. Das hat nicht nur mit künstlerischer Autorität und Ausstrahlung, oder mit makelloser Technik zu tun: Gidon Kremer hat über diese Attribute hinaus eine eigene Vision, die in der Art, wie er spielt stets ohrenfällig wird. Charismatische, hochbegabte Geigenstars gibt es eine ganze Menge (Anne-Sophie Mutter, Nigel Kennedy...), aber so tiefsinnig und philosophisch wie der Lette agiert an der Geige kaum jemand sonst.

Unser Hörbeispiel liefert den Beweis: Gerade Sergei Prokofievs Musik kann man ganz leicht als Anhäufung virtuoser Höchstschwierigkeiten interpretieren. Nicht so Gidon Kremer, der im ersten Satz der Violinsonate Nr. 1 f-moll op. 80 Untiefen und Abgründe ausmacht und auslotet.

Mit dem aus Odessa stammenden Pianisten Oleg Maisenberg verbindet Kremer eine jahrzehntelange Künstlerfreundschaft, die auch zum Zeitpunkt der (für das Jahr 1977 erstaunlich gut klingenden) Liveaufnahme schon lange Bestand hatte. Es ist absolut faszinierend, welche Facetten die beiden aus dem Stück herauszuholen vermögen.

1 CD, ca. 52 Minuten

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Empfehlungen