Feed The Animals

Girl Talk - Feed The Animals

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Postmoderner Samplingwahn

Girl Talk alias Gregg Gillis ist der ungekrönte König des Mash-Ups. Er treibt das Prinzip auf die Spitze und schreibt seine Songs komplett auf der Basis von Samples. Dutzende von Samples, die er kunstvoll arrangiert ohne sie dabei unkenntlich zu machen.

Gillis ist ein Radikaler, der sich nicht darum kümmert, ob seine Samples auch als solche erkennbar sind. Ein typischer Vertreter der Postmoderne also, der aus bereits existierendem Material etwas Neues schafft. Dass er sich mit dieser Haltung nicht unbedingt zum besten Freund der Plattenindustrie aufschwingt, liegt auf der Hand. Passender dazu erscheinen seine Alben bei einem Label mit dem klangvollen Namen "Illegal Art".

"Feed The Animals" treibt nicht nur das MashUp-Prinzip auf die Spitze, es verleitet auch dazu, die bekannten und weniger bekannten Versatzstücke von Songs wie "Set It Off" zu benennen. Sport für Nerds, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, alle verwendeten Songs auf Wikipedia zu einem Katalog zusammen zu fassen, den Girl Talk mit dem physischen Release des Albums nachreichen möchte.

Unter den gesampelten Künstlern befinden sich auch Radiohead, mit denen Girl Talk noch mehr gemeinsam hat als einige Takte aus "15 Step". Die digitale Version von "Feed The Animals" wird nach dem gleichen "pay-what-you-want"-Prinzip vertrieben wie sie bei „In Rainbows“ zur Anwendung kam. Zahlungsunwillige können auch hier eine schwarze Null eintragen und das Album in ganzer Länge und sehr guter Qualität downloaden.

Florian Schneider / Tonspion.de

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

N.W.A. - Straight Outta Compton

N.W.A. in Rock'n'Roll Hall of Fame aufgenommen

Gene Simmons schießt quer: "Sagt mir, wenn Jimi Hendrix in die HipHop Hall of Fame aufgenommen wird"
N.W.A., die legendäre Rap-Combo aus Compton, ist als fünfter Hip-Hop-Act in die Rock'n'Roll Hall of Fame aufgenommen worden. In ihrer Dankesrede antworteten N.W.A. auch auf die Kritik von KISS-Frontmann Gene Simmons, der sich auf den Tod von Hip-Hop freue.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Morrissey, Kurt Cobain, DOOM, Matthew Herbert - und Amy Winehouse
Morrissey tritt schlecht gelaunt in Berlin auf, Aberdeen will Kurt Cobain eine Brücke widmen, Matthew Herbert gibt ein bemerkenswertes Interview, der mysteriöse Rapper DOOM gibt in Deutschland ein Konzert - und ein Nachruf zum Tod von Amy Winehouse.
Herzlichen Glückwunsch, es ist ein Bastard!

Herzlichen Glückwunsch, es ist ein Bastard!

Girl Talk veröffentlicht Mash-Up-Album als Download mit freier Preiswahl
Stell dir vor: Genesis, Busta Rhymes, Outkast, Queen, The Cure, Beyoncé und die Jackson 5 in einem einzigen Song. Geht nicht? Geht doch. Girl Talk zeigen wie.
Good Copy Bad Copy (Video Stream)

Good Copy Bad Copy (Video Stream)

Anschauliche Lektion in Sachen Copyright
Die dänische Dokumentation "Good Copy Bad Copy" zieht zwar schon ein gutes Jahr ihre Kreise im Intenet, aus aktuellem Anlass (Änderung des Urheberrechts in Deutschland, Abmahnwelle gegen Filesharer) möchte wir aber trotzdem auf den Film hinweisen.