Interiors

Glasser - Interiors

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Beim ersten Hören könnte man fast meinen, Björk zu hören. Doch bei genauer Betrachtung fallen einem sofort die Unterschiede auf und man erkennt, dass es sich bei diesem Werk nur um Glasser handeln kann.

Die Künstlerin Cameran Mesirow achtet bei ihrer Musik nicht nur auf deren Klang, sie behandelt deren visuelle Umsetzung gleichberechtigt. So springt einem sofort das Artwork ihres neuen Albums ins Auge. Wenn man es beim Hören betrachtet, werden die musikalischen Absichten dahinter noch deutlicher. Mit "Interiors" beschreibt die in New York City lebende Künstlerin die Stadtlandschaft und das Bewusstsein der Menschen innerhalb der Stadt. 

Glasser - Design

Das Album wurde in einem fensterlosen Studio aufgenommen, eine Erklärung für das bizarre Gefühl, das sich einstellt, wenn man es hört. Das Album wirkt kalt und düster, zugleich aber sehr vertraut und nah. Die klare und moderne Produktion der Titel bekräftigt dies und bewirkt, dass man sich trotzdem wohl fühlen kann mit der Musik von Glasser. Mit "Interiors" hat sie einen weiteren Schritt nach vorne getan und zeigt, dass eine ganze Menge in ihr steckt und irgendwann Verweise auf die berühmte isländische Kollegin nicht mehr nötig sein werden.

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Björk mit 17 Jahren 1982

Video: Björk mit 17 Jahren

Sie hat sich kaum verändert
Wir lieben das Internet! Es gibt uns die einmalige Chance, die 17-jährige Björk im Jahr 1982 bei einem Konzert ihrer damaligen Band Tappi Tikarrass zu sehen. Unser Fundstück der Woche.
BJÖRK! Dokumentation (2015) in voller Länge

BJÖRK! Dokumentation (2015) in voller Länge

Film über die außergewöhnliche Karriere der isländischen Künstlerin
Dokumentation über die einzigartige Karriere der isländischen Künstlerin ist jetzt zeitlich begrenzt in der WDR-Mediathek zu sehen.