Album

Oceans Apart

The Go-Betweens - Oceans Apart

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Charmante Popschönheiten, freund- und verlässlich

Nach ausgiebiger Rückschau erweitern die Go-Betweens ihre feine Diskografie um neue Schönheiten. Mit gewohnt sicherer Hand stellen Robert Forster und Grant McLennan zeitlose Popmusik in die Welt. Neu ist da wenig, gut dennoch vieles.

In sich geschlossen und ausgeklügelt arrangiert präsentiert sich die Band auf dem dritten Album nach der Jahrzehntzäsur. Kokett flirtet "Oceans Apart" mit bombastischer Produktion, um sein Herz dann doch wieder dem charmanten Schrammeln zu schenken. Wie nebenbei entstehen dabei Schönheiten wie "No Reason To Cry", ausufernde Erzählungen ("Darlinghurst Nights") und angenehm gehetztes wie die feine Hörprobe "Here Comes A City". Ansonsten finden die einmal mehr von Adele Pickvance und Glenn Thompson komplettierten Go-Betweens ihr Heil in freundlicher Verlässlichkeit, zementiert durch die Auf-Nummer-sicher-Produktion von Mark Wallis (Travis, U2). Wo der letztjährige Blick in den Backkatalog der Australier einiges an Aufregung und Spannung bot, ist "Oceans Apart" leider einfach nur sehr gut. (sc)

Alben

Tallulah (plus Bonustracks)

The Go-Betweens - Tallulah (plus Bonustracks)

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die Go-Betweens schauen zurück
Ein besonders schwelgerischer Blick zurück ist es, den die Go-Betweens sich, Fans und Freunden da gönnen. Drei Klassikeralben der Ausnahmeband sind – opulent bonusbestückt – seit kurzem wieder erhältlich.
Bright Yellow Bright Orange

The Go-Betweens - Bright Yellow Bright Orange

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Herrlicher Pop des Aussie-Duos
Fans der Go-Betweens mussten 12 Jahre auf ein Lebenszeichen der Australier warten, bis 2000 endlich "Friends Of Rachel Worth" veröffentlicht wurde. Diesmal war die Schaffenspause des Duos zum Glück ein wenig kürzer - was nicht geschadet hat.

Ähnliche Künstler