Aktuelles Album

Stars On The Wall

The Go Find - Stars On The Wall

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Melancholisch und meldodieverliebt

Der Belgier Dieter Sermeus alias The Go Find beschert uns mit seinem zweiten Album einen Strauß bunter, perlender Melodien und lässt uns auf einen entspannten Sommer hoffen.

Eine Band wie The Go Find könnte herauskommen, wenn man eine melodieverliebte Indie-Pop-Gruppe wie Belle & Sebastian oder die Shins mit der plukkernden Elektronik von The Postal Service kreuzen würde. Ganz theoretisch. Ganz praktisch zaubern The Go Find auch auf ihrem zweiten Longplayer leichtgewichtige, geradezu schwebende Popsongs irgendwo zwischen Club und Lagerfeuer. Stand auf dem Erstling "Miami" noch klar die elektronische Komponente im Vordergrund, so klingt "Stars On The Wall" recht akustisch, warm und einnehmend. The Go Find-Mastermind Dieter Sermeus hat sich für die Aufnahmen zum neuen Album seine Tourband ins Studio geholt und entsprechend dicht und unmittelbar klingen die Songs. Melancholisch und melodieverliebt sind vielleicht die zwei treffendsten Adjektive für Sermeus Stücke über denen seine Stimme schwebt, die nach wie vor deutlich an Ben Gibbard (Death Cab For Cutie, The Postal Service)erinnert. Wie schön, beschwingt und aufregend das klingt, kann man mit dem fabelhaften Download "Dictionary" antesten. (cw)

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler