Bring It On

Goose - Bring It On

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Unter diesem Rave-Rock brodelt’s
Die Gänse zwitschern es seit Wochen schon von den Dächern: bald fliegen Goose hier ein. Nun kommt ihr Debüt in die Läden und die Jungs auf Tour. In beiden Fällen wird es knallenden Elektro-Rock auf die Ohren und Beine geben.

Dass es in Belgien nachwievor spitzenmäßige Waffeln gibt, ist unbestritten. Aber was geht dort momentan eigentlich musikalisch? Soulwax kommen von da, sind aber öfter in London oder New York als in Gent. Und sonst? Das Pop, dEus, K`s Choice - alles gut, aber was gibt es Neues von dort? Um die Musiklandschaft Belgiens aufzupäppeln, zogen sich vor kurzem ein paar Jungs aus dem Kaff Kortrijk ihre Kutten über und covert zunächst kräftig hart Rockendes, vornehmlich AC/DC. Dann lockte sie die Elektronik in die Ekstase stampfender Beats, drückender Bässe und flirrender Synthis. Frech vereinen Goose nun auf ihrem Debütalbum „Bring It On“ diesen handgemachten Rock mit der elektronischen Tanzmusik. Die britische Presse feiert diese Mixture bereits ab und auch diverse Getränkehersteller haben sich die Goose’sche Energie schon zu Werbezwecken gesichert. Energetisch und elektrifizierend kocht das belgische Quartett die Vereinigung von Rockelementen und Dancefloorfeeling wieder auf. „Give Me A Reason To Cool You Down“ singen sie mit erhobener Faust und stampfendem Fuß. Da brodelt es ganz schön unter dem Rave-Rock, auch wenn die hier zu findenden MP3s (ein Remix und ein Instrumental) das nicht so ganz rüberbringen wie das zugehörige Album. (bb)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Klaxons im „Flashover“

Klaxons im „Flashover“

Engländer präsentieren neuen Song online
2007 gehörten die Klaxons zu den Abräumern des Jahres. Ihr Album „Myths Of The Near Future“ markierte den Höhepunkt von „Nu Rave“ und gewann im selben Jahre den renommierten Mercury Award als bestes Album. Seitdem kämpft die Band gegen ihr Image und versucht sich an einem zweiten Album. Mit „Flashover“ gibt es jetzt den ersten Song daraus zu hören.
60 Minuten Intro

60 Minuten Intro

2 Many DJs mixen 420 Intros in 60 Minuten
Große Kunst oder großer Quatsch? Die Soulwax-Brüder Dewaele, auch bekannt als 2 Many DJs, haben für die Rob Da Bank-Show auf BBC One in 60 Minuten die Intros aus 420 Stücken ineinander gemixt.
Hingeschaut: Soulwax – Part of the Weekend Never Dies (Trailer)

Hingeschaut: Soulwax – Part of the Weekend Never Dies (Trailer)

Premiere der Konzert- Dokumentation in London
Soulwax drücken sich weiter darum neue Musik zu veröffentlichen. Nach den "Nite Versions" und ihrer Remixsammlung folgt jetzt die Dokumentation "Part of the Weekend Never Dies", die heute ihre Weltpremiere auf dem Ether Festival in London feiert.
From Atlantis to Mercury

From Atlantis to Mercury

Klaxons gewinnen den renommierten Mercury Prize
Überraschung bei der Verleihung der Mercury Awards. Weder die hoch gehandelte Amy Winehouse, die bei der Verleihung "Love is a losing game" zum Besten gab und sich ansonsten von jedem Skandal fernhielt, noch die zuletzt favorisierten Bat for Lashes hielten am Ende des Abends den Preis in Händen.
Mercury Prize 2007

Mercury Prize 2007

Jury benennt Kandidaten für das beste britische Album des Jahres
Jedes Jahr im September kürt die Jury des Mercury Prize das beste britische Album der letzten zwölf Monate. Im letzten Jahr konnten die Arctic Monkeys die Auszeichnung nach Hause tragen. 2007 könnte ihnen sogar historisches gelingen.

Empfehlungen