Aktuelles Album

The Life Wire

Gregor Tresher - The Life Wire

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Tresher vs. Tresher

"A Thousand Nights" war der Durchbruch für Gregor Tresher. Der Track verkaufte sich 2007 öfter als jeder andere auf dem Download-Portal Beatport. Zwei Jahre später hat Tresher sein zweites Album im Kasten und mit "The Life Wire" erneut einen Hit im Gepäck.

Tresher hat die besten Stücke seines Album "The Life Wire" direkt an den Anfang gepackt. "Escape From Amsterdam" ist die größte und zugleich einprägsamste Überraschung auf dem Album. "The Life Wire" kommt mit trancigen Flächen und schiebt sich mit fortschreitender Laufzeit immer stärker ins Bewußtsein und darüber hinaus.

Allerdings gewinnt der DJ Gregor Tresher mit zunehmender Laufzeit die Oberhand über den Produzenten, dessen Dienste zuletzt auch Monika Kruse in Anspruch nahm. Die Folge: Sauber produziertes Futter für den Club, der Zuhause an einem Zuviel an Funktionalität scheitert. Ergo: Auf Albumlänge ist "The Life Wire" nicht zwingend, am handlichen Maxi-Happen (Tresher releaset die beiden besten Tracks kundenfreundlich auf einer Maxi, auf der zudem Petar Dundov mit seinem Remix von "The Life Wire" zu hören ist.) kommt man in den nächsten Wochen aber nicht vorbei.

Alben