Black Light

Groove Armada - Black Light

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Acceptable In The Eighties

„I see You, baby. Shakin´that ass“ - Ein weiter Weg liegt hinter Groove Armada seit sie mit „I See You Baby“ ihren größten Clubhit hatten. „Black Light“, das sechste Album von Andy Cato und Tom Findlay, versucht behutsam mit der eigenen House-Vergangenheit zu brechen.

Ein Blick auf die Gästeliste von „Black Light“ reicht aus um zu ahnen, was Cato und Findlay auf „Black Light“ versuchen: Bryan Ferry meets Nick Littlemore (Pnau, Ex-Mitglied von Empire of The Sun). Die 80er Jahre treffen einen der besten Verwalter des immer wieder recycelten Jahrzehnts. Dazwischen mischen mit SaintSaviour und Jess Larrabee (She Keeps Bees) noch zwei Sängerinnen mit, deren Wurzeln nicht in der Clubmusik liegen.

Mehr Songs als Tracks haben Groove Armada mit und für ihre Gastsänger geschrieben. Ihre Liveband sorgt jetzt auch im Studio für Rockfeeling, während Cato und Findlay ihren Synthesizerpark anwerfen und so tun, als wäre Genesis´ Tony Banks in den letzten 20 Jahren auch nur an einer relevanten Platte beteiligt gewesen. „Black Light“ ist ein Spagat, den Groove Armada nicht immer halten können und in die unangenehmsten Teile der 80er Jahre rutschen. Davon natürlich gänzlich unbeeindruckt: Bryan Ferry, dessen „Shameless“ neben den mit Nick Littlemore aufgenommenen Songs zu den Highlights von „Black Light“ zählt.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Empire Of The Sun landen Hit in den USA

Empire Of The Sun landen Hit in den USA

8 Jahre nach Veröffentlichung landet "Walking On A Dream" in den Charts
Wer heute einen Single-Hit haben möchte muss entweder in einer großen TV-Show auftreten - oder seinen Song in die Werbung bringen. Letzteres gelang den Australiern Empire Of The Sun nun schon zum zweiten Mal. 
Neue Single von Empire Of The Sun "Alive" jetzt hören

Neue Single von Empire Of The Sun "Alive" jetzt hören

Comeback der australischen Pop-Band mit "Ice On The Dune" im Sommer
Seit ihrem Riesenhit "We Are The People" im Jahr 2010 ist es ruhig geworden um das australische Pop-Duo Empire Of The Sun. Jetzt haben sie ein neues Album angekündigt und die erste Single ins Netz gestellt. 
Empire Of The Sun kündigen neues Album an

Empire Of The Sun kündigen neues Album an

„Ice On The Dune“ erscheint im Juni 2013
Empire Of The Sun gehörten 2009 zu den großen Abräumern. Das hatten sie ihrem Hit „We Are The People“ und der Werbung eines Mobilfunkanbieters zu verdanken. Vier Jahre später kündigt das Duo mit einem kinoreifen Trailer ihr zweites Album „Ice On The Dune“ an, das im Juni erscheinen soll.
Elton John versus Pnau

Elton John versus Pnau

Das australische Duo präsentiert neues Album mit Elton John-Edits
Es gleicht einem Ritterschlag – Elton John hat den Australiern von Pnau einige seiner frühen Hits überlassen, um daraus neue Dance-Edits zu produzieren. Acht Tracks sind entstanden, die am 17. Juli 2012 auf einem Album erscheinen. 
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Lana del Rey, Michael Stipe, Keith Richards und Bryan Ferry
Drei Männern und einer Dame ist Florian Schneider dieses Woche in der Tonspion Popschau begegnet. Träume, Trennungen und Jubiläen spielen dabei eine Rolle, und Bryan Ferry liefert dazu mit einem Konzert in Berlin den Soundtrack.