Paradise For All

GUTS - Paradise For All

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Paradiesische Beats

Religionen erheben auf das Paradies gerne ein Exklusivrecht, Guts ist weniger dogmatisch. Sein „Paradise For All“ kann man nicht nur kaufen, es wirkt auch um einiges lässiger und sonniger. Und Äpfel isst man hier höchstens, weil sie gut schmecken.

Guts, auch Gutsy genannt, bastelte in den 90er Jahren die Beats für die französische Hip-Hop-Crew Alliance Ethnik. Ende der 90er Jahre löste sich die Gruppe jedoch nach dem gescheiterten Versuch ein „Fat Comeback“ zu landen auf. Seitdem macht Guts auf eigene Faust weiter. Den größten Einfluss auf seinen derzeitigen, downbeatigen Sound hat in den letzten Jahr dabei sein Umzug nach Ibiza gehabt.

Hier in der Nachbarschaft zum unumstrittenen Regenten des Downbeat, Ease von Nightmares on Wax, hat Guts sein „Paradise For All“ gefunden. 2007 veröffentlichte er auf Eases Label „Wax On das Album „Le Bienheureux“. Guts auf der Mittelmeerinsel der Raver gefundenes Glück dauert bis heute an, auf seinem auf Heavenly Sweetness erscheinenden „Paradise For All“ scheint durchgängig die Sonne. Lediglich im dämmrigen „Mehdi in Paradise“, dem kürzlich verstorbenen Ed Banger-Dj gewidmet, hängen ein paar dunklere Wolken am Himmel. Sonst ist alles in kurzer Hose auf dem Motorroller sitzen und über ein paar Passstraßen am Mittelmeer cruisen; mit freiem Oberkörper am Grill stehen, Bier trinken und in der Sonne glänzen. „Paradise For All“ eben, und zwar hier, jetzt und sofort!

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Empfehlungen