Kula Karma

Hacienda - Kula Karma

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Orientalische Klänge treffen europäische Elektronik

Nicht erst seit Panjabi MC erfreuen sich orientalische Dancefloor-Klänge großer Beliebtheit. Die Compilation "Kula Karma" bietet jetzt eine "selection of exclusive oriental vibes".

Dass orientalische Instrumentierung sehr gut mit europäischen Elektroniksounds zusammenpassen stellen unter anderem Acts wie die Computerjockeys, Nitin Sawhney, Moodorama oder Aaron Bingle unter Beweis. Vom entspannten Chillout-Track bis zum forschen Oriental HipHop hat der deutsche Ableger des englischen Dancefloor-Labels eine geschmackssichere und elegante Songauswahl auf Doppel-CD zusammengestellt. Nahezu alle Tracks wurden exklusiv für diese Compilation produziert. Die Musik passt genau so gut in die schnieke Cocktail-Lounge Kula Karma in Berlin-Mitte, wie in die heimische Stereoanlage und entführt einen auf einem fliegenden Klangteppich ins Morgenland. Für alle Urlaubsreifen und Wintermüden eine akustische Wohltat und wegen der guten Trackauswahl auch ohne faden Beigeschmack. Den Song "Flying As I Fall" von Hacienda gibt`s bei uns als kostenlosen MP3-Appetizer. (ur)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Tony Wilson erliegt Herzinfarkt

Tony Wilson erliegt Herzinfarkt

Der Gründer von Factory Records und Betreiber der Hacienda ist tot.
1976 spielten die Sex Pistols einen legendären Auftritt in der Manchester Free Trade Hall. Legendär deshalb, weil sie der örtliche Fernsehjournalist Tony Wilson vom Fleck weg für seine Fernsehshow "So It Goes" engagierte und so für den ersten Fernsehauftritt der Sex Pistols sorgte. Wenig später gründete er Factory Records, dessen Einfluß auf die britische Musikszene bis heute hörbar ist.