Semperoper Edition Vol. 1

Hans Hopf - Semperoper Edition Vol. 1

Komponist: 
Ludwig van Beethoven
Interpret: 
Hans Hopf, Tenor
Dirigent: 
Kurt Striegler
Ensemble: 
Staatskapelle Dresden
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Gott, welch' Dunkel hier

Drei CDs mit historischen Aufnahmen: Die Mitschnitte der ersten in Dresden nach 1945 aufgenommen Opernszenen wurden auf der vorliegenden Folge 1 der Semperoper Edition zusammengefaßt. Harter Tobak – vor allem, wenn man sich die Umstände der Entstehung vor Augen führt. Aber es lohnt sich.

Ein 240 Seiten starkes Begleitbuch als Teil einer CD-Edition hat der Autor dieser Rezension noch nicht oft in der Hand gehabt. Mit zahllosen Photos, Grafiken, Zeitungsartikeln, Essays und Originaldokumenten bekommt man hier die Situation in Dresden nach der nazideutschen Niederlage 1945 vor Augen geführt. Dass in dem Buch nicht nur Bilder zerstörter Häuser an der Elbe dominieren, sondern die Situation im künstlerischen Alltagsbetrieb dokumentiert werden konnte, macht diese Edition zu einem extrem besitzenswerten Artikel.

Gott! Welch Dunkel hier... ist nicht nur das Motto, unter dem die Edition steht, sondern auch die Arie des eingekerkerten Florestan aus Beethovens einziger Oper Fidelio. In einem wahrscheinlich 1945 entstandenen Radiomitschnitt des MDR ist in unserem Hörbeispiel der berühmte Tenor Hans Hopf mit dieser Arie zu hören. Davon darf man sich klanglich natürlich nicht allzu viel erwarten. Wer sich allerdings auf die Vorstellung einläßt wie sowohl die Künstler als auch ihr Publikum, teils in Ruinen, frierend und hungernd aus der Musik Überlebenswillen geschöpft haben, den werden diese alten Aufnahmen nachhaltig beeindrucken.

3 CDs, ca 232 Minuten (+ Bonus-DVD)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Empfehlungen