Aktuelles Album

More Modern Short Stories From Hello Saferide

Hello Saferide - More Modern Short Stories From Hello Saferide

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schwedische Kurzgeschichten

Schwedophiler Tweepop? Was für ein Abtörner! Aber lässt man Annika Norlin aka Hello Saferide erst einmal loslegen, mit ihren einfachen Akkorden und großen Geschichten, ist man schnell in ihrem Bann - und ziemlich angetörnt.

In ihrer Heimat muss sie niemandem mehr vorgestellt werden. Hierzulande eigentlich auch nicht, wurde Annika Norlin doch vor rund dreieinhalb Jahren auch hier schon mit einer eindrucksvollen und erfrischenden Einführung namens "Introducing: Hello Saferide" vorstellig. Aber vermutlich erinnern sich nur die eingefleischten Schwedenfans an dieses Debüt der Stockholmerin, die nun etwas Neues von sich hören lässt.

"More Modern Short Stories From Hello Saferide" heißt ihr zweites Album unter diesem Namen. Klar strukturierter Indiepop mit allem, was er braucht, um schnell zu überzeugen. Und wenn man sich als alter Hase noch an die in den Neunzigern so unverdient untergegangenen Popsicle erinnern kann, wird man hören, dass hier deren Gitarrist Andreas Mattson als Produzent tätig war. Eingängig, aber niemals platt, offen, aber niemals offensichtlich erzählt Hello Saferide Pop- und Lebensgeschichten. Mitgemacht haben dabei viele befreundete Schweden, u.a. auch Andrea Kellerman, die besser Hälfte vom Tiger Lou-Kopf und ihres zeichens Firefox AK. Abgemischt hat das Album, um den Schwedeneintopf komplett zu machen, Grandsenieur Pelle Gunnerfeldt, der auch für The Hives oder Moneybrother zum Beispiel gute Arbeit leistete. Nicht nur Freunde schwedischen Pops dürften nun angetörnt sein.

Download & Stream: 

Alben

Introducing Hello Saferide

Hello Saferide - Introducing Hello Saferide

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schwedens süßes Geheimnis
Hello Saferide alias Annika Norlin hat in ihrer schwedischen Heimat den Geheimtippstatus bereits verlassen. Kein Wunder, denn ihr folkiger Indie-Pop hat es in sich - textlich wie musikalisch.

Videos

Ähnliche Künstler