Album

Herbert Complete

Herbert - Herbert Complete

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Konzept: komplett

Zehn Jahre, fünf Alben, 130 Tracks – Matthew Herbert blickt auf seine Arbeit als Herbert zurück. Neben den vier regulären Alben enthält „Herbert Complete“ Remixe, Bonusmaterial und mehr als 20 Tracks, die vor dem Debüt „100lbs“ entstanden sind. Alles in allem mehr als ein Gigabyte House zwischen Konzeptkunst und Dancefloor.

Matthew Herbert ist ein Mann der vielen Namen. Als Doctor Rockit und Wishmountain hat er im Techno seine Spuren hinterlassen, mit der Matthew Herbert Big Band versuchte er sich an der Entstaubung von Jazz. In den letzten Jahren veröffentlichte Herbert vornehmlich unter seinem vollen Namen, zuletzt die drei Konzeptalben „One One“, „One Club“ und „One Pig“; sperrige und kontrovers diskutierte Alben zwischen Electronica, Kunst und Politik. Derzeit arbeitet er an einem Projekt, das 2014 am Royal Opera House in London Premiere feiern soll.

Am zugänglichsten und kommerziell erfolgreichsten war Matthew Herbert als Herbert. Zwischen 1996 und 2006 hat er vier Alben unter diesem Namen veröffentlicht, dazu kommen zahlreiche Maxis auf Labels, die zum Teil längst abgewickelt wurden. „Herbert Complete“ umfasst alle vier Alben aus dieser Zeit, präsentiert Bonusmaterial, rare Remixe und frühe Tracks, die nur auf Vinyl veröffentlicht wurden. Chronologisch geordnet lässt sich so die Entwicklung von Herberts Sound nachvollziehen: Vom Chicago beeinflussten „100lbs“ über die beiden mit seiner Ex-Frau Dani Siciliano produzierten Konzeptalben „Around The House“ und „Bodily Functions“ bis zum gemeinsam mit einem Orchester aufgenommenen „Scale“. Ein Jahrzehnt elektronische Musik am Rande der Avantgarde, streng konzeptioniert und doch tanzbar, komprimiert auf ein Gigabyte Festplattenspeicher. "Herbert Complete" gibt es ab 1.3.2013 bei Itunes.

Download & Stream: 

Alben

100 lbs

Herbert - 100 lbs

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zurück auf Anfang
Matthew Herbert ist ein unermüdlicher Visionär, der musikalisch selten an einem Ort innehält. Insofern scheint es fast etwas befremdlich, dass sein erstes Album nach zehn Jahren nochmals veröffentlicht wird. Allerdings nur auf den ersten Blick.
Scale

Herbert - Scale

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zwölftonmusik à la Herbert
Matthew Herbert, der Mann der tausendundein Pseudonyme, lässt den Nachfolger zu „Plat Du Jour“ gerade einmal ein Jahr später vom Stapel. „Scale“ ist wie ein kleiner Bruder des Vorgängers geworden und doch ganz anders!

Videos

Ähnliche Künstler