Many In High Places Are Not Well

HiM - Many In High Places Are Not Well

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Entspannter Stilmix way beyond Rockmusik
Ganz klar und deutlich: Nein. Das hier ist nicht das Herzschmerzsurrogat aus Finnland. Vielmehr sind HiM mit kleinem i angenehm unprätentiöser PostRock, schlüssig zusammengeklaubter Stilmix mit - Achtung! - Seele.

Und falls es wirklich noch nötig sein sollte, Unterschiede zwischen HIM und HiM heraus zu stellen: Das mit der Seele wäre es dann wohl. Denn das PostRock-Projekt um den Ex-Codeine und Ex-June Of 44-Drummer Doug Scharin fabriziert seinen Stilmix aus Funk, Jazz, Soul und - jaja, Schimpfwort - Ethnoflavour mit hörbarem Spaß an der Sache. Das rockt überhaupt nicht, macht aber Freude. Nach einer Weile kommt bei "Many In High Places Are Not Well" dann jedoch der Nightmares On Wax-Effekt ins Spiel. Die reine Freude weicht angenehmer Entspannung mit leichter Langeweile-Schlagseite. Weil mir aus dem Stand aber durchaus einige aufregende Situationen einfallen, in die diese Art der Entspannung ganz gut passt, verbuche ich auch das mal auf der HiMschen Haben-Seite. Hiermit geschehen. (sc)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Quick-Date mit HIM

Quick-Date mit HIM

"Ich wäre gerne Bassist bei U2"
In unserer Rubrik "Quick-Date" bitten wir regelmäßig Bands und Musiker zu einem Kurzinterview. Diesmal stellt sich HIM-Sänger Ville Valo unseren Fragen. Das neue HIM-Album "Tears On Tape" erscheint Ende April 2013.
Warp Records wird zwanzig

Warp Records wird zwanzig

Label sucht die besten Tracks aus zwei Jahrzehnten
Eines der einflussreichsten Electronica-Labels feiert Geburtstag. Warp Records, 1989 in Sheffield gegründet, wird 20 Jahre alt und feiert den runden Geburtstag mit einer Doppel-CD. Neben den Betreibern des Labels haben auch Warp-Fans Gelegenheit dafür zehn Tracks auszusuchen.

Empfehlungen