Album

min_tek

Hofuku Sochi - min_tek

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
DJ Stachy auf Weltraumfahrt

Eine interessante Entwicklung konnte da in den letzten Jahren nachvollzogen werden: ehemalige deutsche Hip Hop Stars tendieren mit ihren neuen Projekten in Richtung elektronischer Musik. Nach Michi Beck, Koze oder Tobi Tobsen folgt nun auch DJ Stachy.

Das allerdings nicht zum ersten Mal. Vor Jahren brachte der Ex-Fischmob-Schlagzeuger und DJ mit seinem Partner Torben Krüger ein Hofuku Sochi-Album heraus. Im Gegensatz zu den Pendants wie Turntable Rocker, Moonbootica oder DJ Koze schielen Stachy und Krüger nur sekundär auf den Dancefloor. Gelassenheit ist das Credo, das jedoch nicht als platter Chill-out ausformuliert wird. Die Produktion des neuen Albums „min_tek“ zog sich über drei Jahre hin, gespielt wurde vorwiegend mit älteren analogen Soundmaschinen, die wohl den vielerorts durchschimmernden 70er-Weltraumsound hervorbrachten. Die Stücke klingen beinahe altmodisch, doch gerade dadurch charmant, kantig und exotisch. Dabei verzichten Hofuku Sochi auf allzu verschrobene Experimentalität und gelangen unerwartet ab und an doch mitten auf der Tanzfläche. Ja, hier schlummern instrumentale Elektronik-Songs, die in Jamsessions entstanden und viel zu erzählen haben. Neben dem Album auf PopUp-Records, haben die beiden ihre experimentelleren Sessions gestrafft und als MP3s ins Netz gestellt. (jw)

Ähnliche Künstler