Album

Holograms

Holograms - Holograms

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Herzliche Offensive

Mit Wut treiben Holograms ihren musikalischen Motor an. Die Punks liefern ein rotziges Debüt und zeigen das schöne Schweden von einer dreckigen und rauen Seite.

Anfang des Jahres geisterten diese Holograms zum ersten Mal durch das Netz. Seitdem ging es Schlag auf Schlag für die vier jungen Musiker aus Stockholm, die ihre energetische Mischung aus Postpunk, Noise und Wave mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch antreiben. Auf das selbstproduzierte Video zu "ABC City", folgte der Deal mit dem Brooklyner Label Captured Tracks. Und nach einer ersten Single im Frühjahr, legen sie nun ein ungezügeltes, rohes und ungemütliches Debütalbum vor.

"Holograms" birgt düstere Frische und schert sich gar nicht darum, Einflüsse wie Joy Division, The Cure, Sex Pistols oder auch zeitgenössische Kollegen wie die Dänen von Iceage zu leugnen. Diese offensive Haltung bewahren sich Holograms bei ihrer Kritik und Hinweise auf soziale Missstände. Bei diesem ungebremsten Sound stolpert das Quartett vielleicht schon mal ein wenig. Dafür hört man hier die aufrechte Überzeugung vier junger Menschen, die wütend aber mit Herz bei der Sache sind.

Download & Stream: 

Alben

Videos

Ähnliche Künstler