LP

Holy Fuck - LP

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Nostalgische Klangexzesse

Um Himmels Willen, was ist das? Das mag einem durch den Kopf gehen, wenn er sich diese "LP" in den CD-Player legt. Der Name ist hier also Programm: Holy Fuck!

Mit ihren Kumpels von !!! hat die vierköpfige Band aus Toronto so einiges gemeinsam. Auch hier entlädt sich die gesamte Wucht der Musik und ein unbändiger Spieltrieb dem Hörensagen nach erst im Livekonzert. Auch hier wird mit allen möglichen und unmöglichen Gerätschaften musiziert, Hauptsache sie machen ordentlich Lärm. Auch hier wird Sound auf Sound getürmt, bis einen die Musik einen am Ende erschlägt.

Doch im Gegensatz zu !!! scheren sich Holy Fuck überhaupt nicht darum, durch Stimme, Songstruktur und einen mitreißenden Groove irgendwie konsensfähig oder hörbar zu werden. Stattdessen huldigen sie ganz offenbar den vielen deutschen Krautrockbands, die Ende der 60er/Anfang der 70er das Schema F der Rockmusik zu durchbrechen versuchten und mit experimentellen Klangexzessen tatsächlich einige Grenzen verschoben haben. Nur: Can & Co., das ist inzwischen vierzig Jahre her! Seitdem ist viel passiert. Die Grenzen in Richtung Unhörbarkeit sind zur Genüge ausgetestet worden. Entsprechend mutet der musikalische Output von Holy Fuck seltsam nostalgisch an, zumal sie eben meistens jenem daddeligen Schema F verhaftet bleiben, das die Krautrockbands eigentlich durchbrechen wollten. Die meisten Tracks versacken so im Soundmatsch einer durchgeknallten Jam-Session von bekifften Mackertypen und tragen nichts Originelles zur jüngeren Musikgeschichte bei.

Vermutlich gilt dieser Eindruck nur für die "LP" und wird im Live-Konzert durch lärmende Überwältigung einfach weggeblasen. Zum selber Ausprobieren gibt`s den "eingängigsten" Song des Albums "Lovely Allen".

Udo Raaf / Tonspion.de

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler