Album

The Horror The Horror

The Horror The Horror - The Horror The Horror

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Retro-Horrorshow aus Stockholm

The Horror The Horror sind fünf junge Schweden, die lässig britisch ein Erstlingswerk vorlegen, das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weite Kreise ziehen wird.

Zur Namensfindung bediente man sich eines Marlon Brando-Zitats aus „Apocalypse Now“, als Appetizer veröffentlichte man zwei kleine Singles und nun macht man mit elf Songs den Großen arge Konkurrenz. Unaufgeblasen und unbedarft rockt man im guten alten Stile: Ein wenig Velvet Underground und Television, dann mal Talking Heads bis hin zu The Strokes in schön und unverkrampft. Im Zentrum der Faszination steht Joel Lindströms weiche, direkte und gefühlvolle Stimme. Sie fesselt und affiziert ob ihrer sympathischen Schönheit. Elf Lieder, die man mit sich tragen wird. Und zwar nicht, weil eine britische Hypemaschine dahinter steht, sondern weil hier auf erfrischend schwedische Art und Weise alles richtig gemacht wird, was man richtig machen muss. Tanzbare Melodien, die Ohrwürmer sind und es sich in jeder Hirnwindung gemütlich machen. Mit so etwas kann man nicht falsch liegen. (bb)

Alben

Ähnliche Künstler