Album

Welcome To The Department Of Nuclear Medicine

House Of Dolls - Welcome To The Department Of Nuclear Medicine

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Klischees Deluxe

Auf ihrem Debütalbum „Welcome To The Department Of Nuclear Medicine“ transportieren die House Of Dolls aus Irland archaisch düstere Klänge aus den Siebzigern in die Neuzeit und pendeln dabei zwischen breiter Brust und Verletzlichkeit hin und her.

Sonnenbrillen, Lederjacken und meterhohe Rauchschwaden: wenn die Dubliner Alternative-Rocker von House Of Dolls die Bühne entern geben sich gängige Rock’n’Roll Klischees nur so die Klinke in die Hand. Mit bewusstseinserweiterndem Psychedelic-Rock im Verbund mit poppigen Melodieläufen stellen die Iren eine gehaltvolle Vebindung zwischen düsterem 70s-Appeal und neuzeitlichen Gute Laune-Sounds her. Schwere Gitarrenwände und Breitwand-Drums gehören genauso zum Repertoire der House Of Dolls wie zerbrechlich melancholische Klangbilder.

Der Song „Lovers And Clowns“,  aus dem Anfang September 2012 erschienenen Album „Welcome To The Department Of Nuclear Medicine“, dient da als perfektes Beispiel, wenn sich der opulente und stampfende Background mit den mystischen Vocals von Sänger Stephen White paart und eine Melange entstehen lässt, derer sich weder harte noch zarte Gemüter entziehen können. „Sounds like: Beautiful Noise!“, heißt es im Pressetext der kantigen Puppenspieler. Das trifft den Nagel auf den Kopf.

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler