Album

Red Night

The Hundred In The Hands - Red Night

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Leuchten aus der Nacht

The Hundred In The Hands melden sich mit ihrem zweiten Album "Red Night" zurück . Einen ersten Eindruck liefert die Single "Keep It Low" und wie schon vermutet - it´s getting dark.

Ihr selbstbetiteltes Debütalbum wurde sofort ein Hit. In 2010 brachten die Singles "Commotion" und "Pigeons" das düstere, morbide Großstadtgefühl auf den Punkt und füllten die Indiedisco-Tanzflächen. Selbst Hochglanz TV-Serien wie "Gossip Girl" fanden gefallen an der Musik von The Hundred In The Hands.

Nun sorgen die beiden New Yorker  für Nachschub und veröffentlichen Ende Mai den Nachfolger "Red Night". Die erste Single "Keep It Low" lodert schon bedrohlich düster durch die Boxen und lässt darauf schließen, dass The Hundred In The Hands auch 2012 dort weitermachen werden, wo sie mit ihrem ersten Album so großartig angefangen haben.

Download & Stream: 

Alben

Dressed In Dresden

The Hundred In The Hands - Dressed In Dresden

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Dance in Dresden
Nach Grizzly Bear holt sich Warp den zweiten Act aus Brooklyn ins Boot. Jason Friedman und Eleanore Everdell sind The Hundred In The Hands und beanspruchen mit ihrer zweiten Ep „The Desert“ eine Sonderstellung im Warp-Kosmos. So tanzbar und poppig klingt dort kein anderer, elektronischer Act.

News

Tonspion Act des Monats: The Hundred In The Hands

Tonspion Act des Monats: The Hundred In The Hands

Feinster Electropoprock aus Brooklyn
Ab sofort küren wir jeden Monat eine Band oder einen Künstler zum "Act des Monats". Das werden in erster Linie neue spannende Künstler sein, denen wir eine große Zukunft vorhersagen und wünschen. Unser Act des Monats September: The Hundred In The Hands.

Videos

Ähnliche Künstler