Ian Love

Ian Love - Ian Love

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
So klingt sein Leben
Ian Love ist in NYC als Hardcore-Kid aufgewachsen, den Drogen mehrmals verfallen, hat in diversen Bands gespielt und irgendwann doch noch die Kurve gekriegt. Sein Leben wurde nun von ihm selbst vertont.

Wurde man im CBGBs großgezogen und vom Washington D.C.-Hardcore der Bad Brains und Fugazi sozialisiert, war man dem Ganzen schlicht verfallen. Man folgte der Musik und allem, was dazugehörte. Mit seiner ersten bekannteren Hardcore-Band namens Burn war Ian Love weltweit unterwegs. Immer mit dabei: Drogen, Alkohol, ein Hin und Her, ein Auf und Ab. Nach einer stationären Rehabilitation kam Ian zurück zum Ursprünglichen. Zurück zu dem Punkt, an dem Herzensangelegenheiten wiederbelebt werden: Er machte wieder Musik um ihrer selbst willen. Unter anderem wurde er Teil einer kleinen Allstarband, die damals von Quicksand- und Gorilla Biscuits-Kopf Walter Schreifels ins Leben gerufen wurde und schnell Aufmerksamkeit auf sich zog. Neben weiteren Projekten, Aufnahmen und Bands hat er sich nun für sein erstes Soloalbum zurückgezogen. Filigrane Songs aus Akustikgitarre, Piano, rudimentärer Rhythmusbegleitung, und vielen Kleinigkeiten, die im Hinterstübchen klingen. Man hört den beklopften Gitarrenkorpus, das klingende Aufnahmezimmer daheim und den atmenden, wiederbelebten Musiker. So ein bewegtes Leben kann ganz schön schön klingen! In Deutschland erscheint Ian Loves Soloalbum nun auf einem ganz neuen Label namens Arctic Rodeo Recordings. Die Hamburger starten mit einem exquisiten Release und lassen so auf weitere Schönheiten hoffen. (bb)
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Open Source Festival: Tickets zu gewinnen

Open Source Festival: Tickets zu gewinnen

Tonspion verlost 3x2 Tickets für den 30.6.2012
„Booking completed“ heißt es diese Woche beim Open Source Festival. Das Eintages-Festival in Düsseldorf setzt für seine sechste Auflage auf Vielfalt, Experimente und eine der schönsten Festival-Locations. Wir verlosen 3x2 Tickets für das Festival am 30.6.2012.
Live In Concert: Scott Matthew

Live In Concert: Scott Matthew

Der australische Troubadour aus dem Shortbus
Im Kino hat er bereits im Kultfilm "Shortbus" für Gänsehaut gesorgt mit seiner Musik. Auch in diesem Konzert sorgt der sympathische Rauschebart für eine weinselige Herbststimmung - und ein paar Lacher.
Weihnachten mit Sufjan Stevens

Weihnachten mit Sufjan Stevens

Songwriter verschenkt die Rechte an exklusivem Weihnachtssong
Sufjan Stevens liebt Weihnachten. Andernfalls hätte der Indieboy aus Detroit letztes Jahr kaum eine Fünfach-CD-Box mit Weihnachtssongs eingespielt. Zum diesjährigen "Fest der Liebe" legt Stevens nochmal nach: er verschenkt die kompletten Rechte an einem neuen Weihnachtssong aus seiner Feder. Allerdings nicht ohne Gegenleistung.
Gut aufgelegt mit Beirut

Gut aufgelegt mit Beirut

Der Multinstrumentalist Zach Condon empfiehlt Perlen aus seinem Musikarchiv
In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Zach Condon, dem jungen Amerikaner mit dem weiten muskalischen Horizont.

Empfehlungen