Sunday Nights - The Songs Of Junior Kimbrough

Iggy And The Stooges - Sunday Nights - The Songs Of Junior Kimbrough

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Erinnern, gedenken, mitreißen

Rockabilly-Legende Charlie Feathers fasst sich kurz: "Junior Kimbrough was the beginning and the end of music." Von diesem Epitaph nicht eingeschüchtert, zollen ausgesuchte Helden und Größen dem verstorbenen Bluesgitarristen exquisiten Tribut.

Man sollte sich von Kimbroughs schmaler Diskografie nicht täuschen lassen. Legendenstatus hatte er sich schon lange vor 1992, lange vor der Veröffentlichung seines Albumdebüts "All Night Long" erspielt. Der 1930 geborene Sänger und Gitarrist hatte sein Heil schnell in der Musik gefunden, hatte sich schnell von geliebten Bluesstandards abgewandt und seinen eigenen, stets energiegeladenen, rastlosen Sound geschaffen.

62 war er, als "All Night Long" erschien, als er mit Iggy Pop und anderen tourte, als seine Musik auch die Bequemen erreichte. Als 1998 sein Herz stehen blieb, schied für viele einer der wichtigsten Bluesmusiker überhaupt aus dem Leben.

Da viele nicht genug und Erinnerungen flüchtig sind, führt ein hervorragendes Tributalbum Neulinge an Kimbroughs Werk heran und hilft dem Gedächtnis der Erfahrenen auf die Sprünge.

Cat Power, The Black Keys, Mark Lanegan, andere interpretieren neu, wachsen und zerbrechen an Kimbroughs Energie. Die rasant rumpelnde "You Better Run"-Version der nun auch nicht gerade verachteten Stooges-plus-Iggy macht Appetit und gehört dabei noch zu Kimbroughs schwächeren Stücken. (sc)

Download & Stream: 

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Trainspotting2

Trailer: Trainspotting 2

Die Fortsetzung des Kultfilms von 1996
Sequels erfolgreicher Filme sind meistens rein kommerzieller Natur: die Kuh soll einfach nochmal gemolken werden. Wer sich wie Danny Bolye mit "Trainspotting" ganze 20 Jahre Zeit lässt für ein Sequel macht das aber wohl aus ganz anderen Gründen. Sieh' hier den deutschen Trailer.
Iggy Pop "Post Pop Depression" - Live at the Royal Albert Hall

Iggy Pop "Post Pop Depression" - Live at the Royal Albert Hall

Konzert des Punkrock-Altmeisters in London
Im Jahr 2016 veröffentlichte Iggy Pop sein bisher erfolgreichstes Album "Post Pop Depression" und ging damit auf Tour über den großen Teich. Das Konzert in der Royal Albert Hall in London wurde mitgefilmt und ist ab sofort online zu sehen.
Iggy Pop zieht blank für Kunstprojekt

Iggy Pop zieht blank für Kunstprojekt

21 Künstler malen den Körper des Sängers
Iggy Pops drahtiger Körper inspiriert die Kunst: 21 Künstler im Alter von 19 bis 80 Jahren haben Pop nackt gezeichnet, die Bilder werden Ende des Jahres im Booklyn Museum ausgestellt.