Album

Everything At Once

I´m Not A Gun - Everything At Once

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Pistolenschmusen

Es gibt Musik, die wie Balsam auf die konsensgeschundenen Ohren wirkt. Es gibt Songs, die du an Orte bringen möchtest, damit sie diese umhüllen.

Einwattieren ist vielleicht das bessere Wort. Wer hätte solche Töne von John Tejada erwartet. Zurecht betitelt er das ganze Projekt mit dem Namen “I’m Not A Gun”. Wenn überhaupt Pistolen im Spiel sind, liegen diese räkelnd aneinander, sich liebend, sich aussöhnend. Wie eine getragene Haut fallen die bisherigen, auf diversen Labels veröffentlichten Techno-Produktionen beim Hören von “I`m Not A Gun” von John Tejada ab. Zusammen mit Takeshi Nishimoto verneigen sie sich auf “Everything At Once” mit 11 Stücken vor der Chicagoer Gitarrenschule. Beide spielen Bass und Gitarre, Tejada unterlegt die Tracks mit Elektronik. Irgendwie ist das Postrock, auch wenn da vorher kein Rock war! Irgendwie ist das jazzig, auch wenn da vorher kein Jazz war! Wie die Platte im Endeffekt bei City-Centre-Offices, einem kleinen Label mit Sitz in Berlin und Manchester, gelandet und erschienen ist, ist nicht so wirklich klar, aber auf der Website von CCO heißt es, dass man manchmal eben nicht alles wissen muß. Da haben sie wahrscheinlich recht. Ob ich recht habe, mit der Einschätzung dieses Songs, solltest du, verehrter Tonspion-Leser, dir selbst überlegen. Schlusswort: Wenn schon loungen, dann mit “I’m Not A Gun”! (tk)

Ähnliche Künstler