Album

Kiss Each Other Clean

Iron And Wine - Kiss Each Other Clean

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Sneak Preview

Für 2011 kündigt der bärtige Barde ein neues Album an, seit dem letzen Werk "The Shepherd's Dog" sind drei Jahre vergangen. Sam Beam alias Iron And Wine wirkt auf den ersten Blick unverändert. Der Bart ist immer noch dicht und lang, die Stimme zart und trotzdem scheint es viel Neues zu geben.

Mit "The Shepherd's Dog" wurde der amerikanische Singer / Songwriter gefeiert und nicht mehr ganz so häufig auf seine The Postal Service Cover-Version von "Such Great Heights" reduziert. Als Iron And Wine hat Beam dabei eine stetige Entwicklung vollzogen. Von den spärlich instrumentierten Anfangstagen war das letzte Album bereits weit entfernt. Dennoch hatte es die vertraute, heimische Stimmung beibehalten.

In eben dieser Entwicklung scheint nun auch das neue Album "Kiss Each Other Clean" zu stehen. Der erste Vorbote "Tree By The River" versprüht ebenfalls diese schöne Melancholie, getragen von Beams Stimme, die an die schlicht folkigen ersten Alben erinnert. Die Entwicklung zeigt sich mit einem deutlichen Pop-Touch, der bei diesem Lied herrscht. Allerdings so Lo-Fi und reduziert, dass die bereits genannte vertraute Stimmung keinesfalls vermisst wird. Das Album wurde in Chicago mit dem Produzenten Brian Deck (u.a. Modest Mouse) eingespielt.

"Kiss Each Other Clean" erscheint am 21. Januar 2011 via 4AD.

Download & Stream: 

Alben

Around The Well

Iron And Wine - Around The Well

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die Kraft der Lo-Fi-Ruhe
Richtig bekannt wurde Iron And Wine erst durch eine Coverversion. Dass der bärtige Singer/Songwriter-Barde aber mehr zu bieten und aus eigener Kreativfeder geschaffen hat, zeigt diese kleine Werkschau beruhigender Raritäten.

Videos

Ähnliche Künstler