Panopticon

Isis - Panopticon

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Zwei Jahre nach dem Meilenstein "Oceanic" setzen Isis ihr drittes Album in die Welt. Erneut und noch ausgefeilter entwirft die Band auf "Panopticon" Lärm- und Klangkonstrukte, die ihresgleichen suchen.

Isis setzen Akzente im Chaos und lassen brachial-sinfonischen Lärm um klug gesetzte Fixpunkte kreisen. Ausgefuchst und durchdacht schabte schon ihr Debüt "Celestial" über die Seele seiner Hörer. Sein Nachfolger "Oceanic" ist auch heute noch ein Album, dass angesichts der Größe, Tiefe und Macht der im Titel verglichenen Weltmeere nicht erblassen muss. Nun hat es die Band geschafft, den auf "Oceanic" präsentierten Monstersongs und -sounds, den unaufhaltsamen Lärmwalzen und stets bestechenden Arrangements noch etwas draufzusetzen. Präzise in den Riffs und brachial im seinen Rhythmen bricht "Panopticon" aus sich heraus, entfesselt Stürme, bricht mit sich selbst. Doch werden keine Naturgewalten beschworen, keine simplen Soundmetaphern geritten. Isis wissen so schrecklich genau, was sie tun, dass die Direktheit und Monströsität ihrer Songs und Arrangements fast erschreckt. Produziert von Matt Bayles - zuletzt am hervorragenden Mastodon-Album "Leviathan" beteiligt - und mit einem Gastauftritt des Tool-Bassisten Justin Chancellor im Ärmel, wird "Panopticon" mindestens ebenso viele Wellen der Begeisterung auslösen wie sein Vorgänger. Die erste erreicht mit dieser Zeile das Ufer. (sc)

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Mogwai

Mogwai kommen 2017 für fünf Konzerte nach Deutschland

Tonspion präsentiert
Mogwai sind eine der wenigen Bands, die es schaffen mit einem Sound, der nach Underground klingt, den Mainstream zu erobern. 2017 verschlägt es sie nun endlich auch wieder auf deutsche Bühnen. Eventuell sogar mit neuem Album?
Mogwai: Metallica spielen "unglaublich schlecht"

Mogwai: Metallica spielen "unglaublich schlecht"

Schottische Post-Rocker lästern über Metal-Veteranen
Mogwai und Metallica spielen auf dem Glastonbury Festival in England am gleichen Abend. Doch Mogwai sind froh, den Headliner des Festivals nicht hören zu müssen. Besonders Schlagzeuger Lars Ulrich bekommt sein Fett weg.
Video: Mogwai - "The Lord is Out of Control"

Video: Mogwai - "The Lord is Out of Control"

Zweiter Song aus dem neuen Album "Rave Tapes" veröffentlicht
"The Lord is Out of Control" heißt der zweite Song, den es vorab aus dem neuen Album "Rave Tapes" der Schotten Mogwai zu hören gibt. Das Video dazu ist äußerst sehenswert.
Album der Woche: Karo – „Home“

Album der Woche: Karo – „Home“

Jetzt die Alben der Woche für nur 5 Euro runterladen
Jede Woche stellen wir gemeinsam mit 7digital ein Album vor, das es für günstige fünf Euro zu kaufen gibt. Diese Woche hat uns nicht das Album eines bekannten Namen am meisten begeistert, sondern „Home“, das zweite Album der deutschen Singer-/Songwriterin Karo.
Interaktives Video von Feist und Mastodon

Interaktives Video von Feist und Mastodon

„A Commotion“ zum Mixen
Feist und Mastodon haben ein interaktives Video zur Split-Single „A Commotion“ veröffentlicht. Per Schieberegler kann man zwischen Feists Original und Mastodons Cover wechseln. Sie setzen damit einen Trend fort, der in Arcade Fires Video zu „Neon Bible“ seinen Ausgangspunkt hat.