Isobel Campbel & Mark Lanegan

Alles zu Isobel Campbel & Mark Lanegan: Alben, Downloads, Videos, Tourdaten und News.
Hier kannst du Musik von Isobel Campbel & Mark Lanegan hören und runterladen und ähnliche Künstler entdecken. Sofern Isobel Campbel & Mark Lanegan aktuell auf Tour ist, kannst du hier deine Tickets bestellen.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

Album

Ballad Of The Broken Seas

Isobel Campbel & Mark Lanegan - Ballad Of The Broken Seas

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die schöne und das Biest revisited

Was hat man nicht alles gelesen über „Ballad Of The Broken Seas“, die Kollaboration zwischen der elfenhaften Isobel Campbell und Finsterling Mark Lanegan. Ein ganz klarer Fall von „Die Schöne und das Biest“ revisited also.

Das Album reihe sich nahtlos in die Reihe großer Duette ungleicher Paare a la Nancy Sinatra & Lee Hazlewood, Jane Birkin & Serge Gainsbourg oder mit Abstrichen Kylie Minogue und Nick Cave ein, hieß es. Wobei man einmal mehr bei der Frage angelangt wäre, ob sich Gutes denn überhaupt noch würdigen lässt, ohne knietief durch die Referenzhölle zu waten. Denn wo bitteschön bleibt die knisternde Erotik, wenn sich Campbell und Lanegan ihre Soundfiles monatelang per E-Mail hin- und herschicken? Hazlewood und Sinatra dürften da seinerzeit doch etwas enger zusammen gearbeitet haben, hofft man inständig. Von Gainsbourg und seiner Muse ganz zu schweigen… Und dann auch noch das: Nicht der männlich dominante Part, sondern die zerbrechliche Kindfrau schrieb Musik und Texte. Was für eine verkehrte Welt. Campbell, die mit Belle & Sebastian groß wurde, dirigierte und Lanegan, früher hauptberuflich bei den Screaming Trees beschäftigt und seit deren Split-Up im Jahr 2000 solo unterwegs, beschränkte sich auf das, wofür er auch hie und da von den Queens Of The Stone Age bezahlt wird: Er lieh seine Stimme. So ist „Ballad Of The Broken Seas“ dann auch eher dem sanft-melancholischen Pop der Glasgower Belle & Sebastian als dem düsteren Folk der Soloarbeiten Lanegans verpflichtet, was der Intimität des Dargebotenen allerdings nicht den geringsten Abbruch tut. „Ballad Of The Broken Seas“ bietet kammermusikalischen Pop vom Feinsten. Was soll das Ganze also: Wir haben ein tolles MP3 und der Indie-Pop sein neues Traumpaar. Die Welt ist ja doch gerecht. (md) Hinweis: Der Anbieter fordert vor dem Download eine einmalige Registrierung mit x-beliebigen Daten.

Download & Stream: 

Ähnliche Künstler