Jay Dee Donuts

J Dilla - Jay Dee Donuts

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Vermächtnis eines Großen
Am 10. Februar 2006 verlor die HipHop-Welt mit Jay Dee alias J Dilla einen ihrer kreativsten Köpfe. Der Produzent aus Detroit litt an der Immunschwäche Lupus. "Donuts", kurz vor seinem Tod releaset, wurde so unfreiwillig zum musikalischen Nachlass.

31 musikalische Skizzen umfasst "Donuts". Das Album wirkt wie Jay Dees Black Book, in dem er Ideen, Anregungen und Eindrücke festgehalten hat. Bekannte Samples von Frank Zappa oder den Doors überführt er in leichte, schwebende und flüchtige Beats. Meist ist es nur eine einzige Idee, eine Phrase, ein Loop, der die Beats trägt. Sein Umgang mit dem Ausgangsmaterial zeugt von einer großen Meisterschaft und Musikalität. Jay Dees Beats sind fett ohne schwer zu wirken. "Airworks" kreist um ein Vocalsample, das lediglich angerissen, nicht von der Kette gelassen wird und so eine unglaubliche Spannung erzeugt. Eine Spannung, die auch Steve Spaceks "Dollar" auszeichnet. Eine Spannung, die sich auch die Superstars des Rap gerne für ihre Platten geliehen haben. Auf Jay Dees Produktionskonto gehen nicht nur Beats für A Tribe Called Quest, für Common, D´Angelo, The Roots oder Erykah Baduh. Nein, auch für seine Arbeit mit/als Slum Village und Jaylib wurde ihm verdientermaßen jede Menge Respekt gezollt. Mit gerade einmal 32 Jahren hinterlässt Jay Dee alias James Yancey eine schier endlose Discographie, gespickt mit den großen Namen und angetrieben von der Suche nach dem perfekten Beat. (fs)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Free-Downloads zum Valentinstag

Free-Downloads zum Valentinstag

Mixtape Madness Spezial
Ob man den Valentinstag feiert oder nicht, im Netz ist dieser Tag ein musikalischer Feiertag. Wir haben die besten Mixtapes, Lovesongs und Valentinstags-Specials zusammengetragen – zum kostenlosen Download.
Nacktvideo: Erykah Badu stinksauer auf The Flaming Lips

Nacktvideo: Erykah Badu stinksauer auf The Flaming Lips

"Geschmacklos und bedeutungslos" - Neue Version mit Amanda Palmer aufgetaucht
Soulqueen Erykah Badu ist sauer auf Wayne Coyne von The Flaming Lips. Das gemeinsame Video zum Song "The First Time Ever I Saw Your Face" zeigte die Sängerin nackt in einer Badewanne. Doch die Art der Darstellung fand sie entwürdigend. Nun gibt es ein neues Video mit Amanda Palmer in der Wanne.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Amy Winehouse, Joss Stone, The Smiths als Comic, Björk und Erykah Badu
Die Frauenedition der Popschau – Wohin man diese Woche im Feuilleton blickte, sie gehörte den Popmusikerinnen. Dabei wurde Amy Winehouse gedacht, Erykah Badu in Berlin gesehen, Björks neues App-Album gewürdigt und Joss Stone gehört. Und die wöchentliche Morrissey-News kommt diesmal (fast) ohne den streitbaren Vegetarier aus.  
03.April 2009: Die Alben der Woche

03.April 2009: Die Alben der Woche

Mit Neil Young, Bat For Lashes, Yeah Yeah Yeahs, J Dilla, White Lies, Bronnt Industries Kapital, Tim Exile, The Thermals
Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.

Empfehlungen