Jay Stay Paid

J Dilla - Jay Stay Paid

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Brillantes Vermächtnis

Vor drei Jahren starb James Dewitt Yancey an den Folgen der Krankheit Lupus. Der Produzent aus Detroit wurde gerade 32 Jahre alt, doch die Spuren, die er in der Hip-Hop-Kultur hinterlassen hat, sind unübersehbar.

"Jay Stay Paid" heißt ein neues Album mit bisher unveröffentlichten Tracks und Beats aus dem riesigen Nachlass von Jay Dee, wie J Dilla auch genannt wurde. Gemixt von Pete Rock - Jay Dees Mentor und großem Vorbild - und mit dem Segen von Ma Dukes ausgesattet, Jay Dees Mutter, gilt "Jay Stay Paid als offizieller Nachfolger von Dillas letztem Album "Donuts".

Wie wenig andere Produzenten im Hip-Hop hat es J Dilla in seiner kurzen Karriere geschafft, einen Sound zu kreieren, der unverwechselbar ist. Über seinen Beats und Tracks liegt stets eine Schicht Patina, als hätte man sie hinter einer Mauer aus Nebel aufgenommen. Verwischt und verwackelt wirken seine Beats und sind doch prägnant und voll auf den Punkt. Im Vergleich zu den vielen Jay Dee-Compilations, die versuchen aus seinem Tod Kapital zu schlagen, bekommt man auf "Jay Stay Paid" einen Eindruck davon, was Dilla musikalisch noch in der Hinterhand hatte, als er den Kampf gegen seine schwere Krankheit verloren geben musste.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Free-Downloads zum Valentinstag

Free-Downloads zum Valentinstag

Mixtape Madness Spezial
Ob man den Valentinstag feiert oder nicht, im Netz ist dieser Tag ein musikalischer Feiertag. Wir haben die besten Mixtapes, Lovesongs und Valentinstags-Specials zusammengetragen – zum kostenlosen Download.
03.April 2009: Die Alben der Woche

03.April 2009: Die Alben der Woche

Mit Neil Young, Bat For Lashes, Yeah Yeah Yeahs, J Dilla, White Lies, Bronnt Industries Kapital, Tim Exile, The Thermals
Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.