Vacilando Territory Blues

J. Tillman - Vacilando Territory Blues

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Fleet Foxes sind eine besondere Band. Mit ihren Stimmschichten berühren sie auf Platte zutiefst und rühren auch live zu Tränen. Nicht minder besonders und (be)rührend: Der leise Soloausflug des singenden Schlagzeugers J. Tillman.

Bevor die Indie-Welt letztes Jahr durch diese Band aus Seattle wach geküsst wurde, hatte Josh Tillman - der Schlagzeuger ebendieser Fleet Foxes - bereits vier Alben unter seinem Namen nahezu allein gestemmt. Bis dato war es nur ein kleiner Zirkel Musikvernarrter, der Tillmans Töne kannte. Aber so, wie der Gesang der Fleet Foxes seine Kreise zog und Musikliebhabern jedweder Coleur den Atem raubte, steht auch bei Tillmans Soloausflügen dieser im Mittelpunkt.

Mit einigen lauteren und etwas Band-orientierteren Ausnahmen erinnert dieser Singer/Songwriter-Schlagzeuger die meiste Zeit an große Momente, wie man sie von Nick Drake, Will Oldham oder auch Bon Iver kennt. Folkig, ohne dröge zu sein, spielt er seine Lieder vom Blues des Lebens, ohne damit einzuschläfern. Leicht legt er sich auf die begleitenden Instrumente, schwebt förmlich über den Dingen und weiß auch mit "nur" einer einzigen Stimme zu verzaubern und berühren.

"Vacilando Territory Blues" erschien bereits Anfang dieses Jahres und markiert bereits den fünften Ausflug Tillmans auf Solopfaden. Mit "Earthly Bodies" gibt es nun einen ersten Ausblick auf den im Herbst erscheinenden Nachfolger "Year In The Kingdom". Da möchte man den Sommer am liebsten gleich wieder verabschieden, bevor er überhaupt angefangen hat.

 

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Bon Iver The Revolution

Justin Vernon singt mit der Band von Prince "Erotic City"

Kurioser Auftritt bei Rock The Garden Festival in Minneapolis
"The Revolution" hieß die Backing Band von Prince zu seiner besten Zeit zwischen 1982 und 1986. Bei einem Festival in Prince Heimatstadt Minneapolis spielten Wendy, Lisa und ihre Bandkollegen mit einem prominenten Gastsänger.
Justin Vernon live in Brooklyn (Videoscreenshot)

Bon Iver Europa-Tour abgesagt

Aus privaten Gründen: Alle Termine ersatzlos gestrichen
Mit einer Nachricht auf Twitter informierte die Band heute ihre Fans über die Absage ihrer ausverkauften Europa-Tour, die Konzerte in Berlin, Frankfurt und Hamburg sind ebenfalls betroffen.
Chris Umbach

Jahresrückblick 2016: Chris Umbach

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres
Schon rein persönlich war 2016 ein grandioses Musikjahr – so war es doch das erste, in dem ich meine Miete mit dem Hören, Beurteilen und Teilen von eben dieser verdiente. Dass die Musiker der Welt sich dann aber für 12 Monate derart ins Zeug legen würden und ich nun nicht weiß, wo ich hier anfangen und aufhören soll, hätte ich nicht gedacht.
Justin Vernon live in Brooklyn (Videoscreenshot)

Bon Iver: Komplettes Konzert im Video-Stream

"22, A Million" live aus Brooklyn
Zur Zeit befinden sich Bon Iver auf ihrer Welttour zum 2016er Kritikerliebling und Indie-Kunstwerk "22, A Million". NPR hat ihr Konzert in Brooklyn gefilmt und stellt es im kostenlosen Stream zur Verfügung.