DMD KIU LIDT

Ja, Panik - DMD KIU LIDT

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Frecher Charme

So aufgeregt der Name dieser österreichischen Band klingen mag: es steckt ein sehr ausgereifter Querdenker-Indie-Pop dahinter. Charmant ausbrechen und gegensteuern, das ist auch die subtil vorgetragene Devise ihres aktuellen Albums. 

Mitte April 2011 erschien „DMD KIU LIDT“ auf dem Berliner Label Staatsakt. Und wie die beiden Vorgängeralben wurde auch dieses Werk als eine der gegenwärtig wichtigsten Platten aus dem deutschsprachigen Raum durch die Feuilletons gereicht.

Zu Recht: Es ist das insgesamt vierte Album des seit zwei Jahren in Berlin lebenden Quintetts. Hinter dem kryptischen Titel versteckt sich der Satz: „Die Manifestation des Kapitalismus in unserem Leben ist die Traurigkeit“.

Ja, Panik stehen für einen melancholisch gewitzten Indie-Pop, intelligent und frech zugleich, musikalisch sehr gut ausbalanciert zwischen Pop und leichter Brüchigkeit.

Die Mischung von englischen und deutschen Passagen innerhalb eines Textes wurde auf „DMD KIU LIDT“ noch konsequenter vorangetrieben, ohne dass es überbetont wäre. Ja, Panik sind eine große Band im kleinen Rahmen – das macht jedes neue Album deutlich.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Videopremiere: Tocotronic - "Prolog"

Videopremiere: Tocotronic - "Prolog"

Das neue Video der Hamburger Band hier ansehen
Tocotronic veröffentlichen am 1. Mai 2015 ihr neues "Rotes Album". Den "Prolog" zum Album gibt's hier als Video.
VUT Indie Awards: Die Gewinner

VUT Indie Awards: Die Gewinner

Zum zweiten Mal wurde der VIA als Alternative zum Echo verliehen
Zum zweiten Mal wurden am Freitag im Rahmen der Berlin Music Week die VIA VUT Indie Awards verliehen. Preise konnten unter anderem Ja, Panik, The Notwist und das Label Staatsakt abräumen. 
Tocotronic: Prelistening zu "Wie wir leben wollen"

Tocotronic: Prelistening zu "Wie wir leben wollen"

Album jetzt im Stream hören
Am 25.01.2013 veröffentlichen Tocotronic ihr mit Spannung erwartetes zehntes Album „Wie wir leben wollen“. Schon jetzt gehen die Meinung darüber weit auseinander. Kitsch auf Kalenderspruchniveau oder doch der ganz große Wurf? Mit dem Prelistening zum Album könnt ihr euch selbst ein Bild machen.
Tocotronic: Videopremiere von „Pfad der Dämmerung“

Tocotronic: Videopremiere von „Pfad der Dämmerung“

Tanz der Vampire
2013 ist für Tocotronic ein spezielles Jahr: Dirk von Lowtzow, Arne Zank, Jan Müller und Rick McPhail feiern ihr zwanzigjähriges Bestehen und veröffentlichen ihr zehntes Studioalbum „Wie wir leben wollen“. „Pfad der Dämmerung“, die erste Single daraus, sorgte Ende 2012 für Fragezeichen: Unheiliger Kitsch oder eine Tocotronic-Hymne mit langer Lebensdauer? Heute feiert das Video dazu seine Premiere.

Empfehlungen