Howlin

Jagwar Ma - Howlin

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Happy Aussies

Kommt jetzt das Rave-Revival? Während die Stone Roses im Gesicht knittriger sind als Mick Jagger, kommen Jagwar Ma daher und nehmen den Faden auf, den ihre britischen Vorfahren in den 90er Jahren verloren haben. Ihr Debüt „Howlin“ feiert dabei sich selbst und das Leben als endlosen Rave. Und wir machen mit!

Als Jagwar Ma Anfang 2013 in Deutschland im Vorprogramm der Foals unterwegs waren, wurde so mancher von ihnen überfordert. Endlos durch Hallschleifen gezerrte Stimmen, ein tanzbarer Beat und ein Leihbassist, der Gestus und Habitus von Mani (Stone Roses, Primal Scream) perfekt kopiert hatte. Man konnte live nur ahnen, was „Howlin“, das Debütalbum von Jona Ma und Gabriel Winterfield, offenbart: Die Schnittmenge aus Madchester, Rave, Dub und viel Sonne!

Jagwar Ma - The Throw (Time & Space Machine Levitational Remix)


Klingt als hätten Jagwar Ma auf Goa Urlaub gemacht? Zur Not tut's auch ein Studio in Südfrankreich, um mit den Rolling Stones im Sinn ein wunderbar verpeiltes Album aufzunehmen, das trotzdem strahlende Momente der Klarheit am Fließband produziert. Das Album blubbert kraftvoll auf unsicheren Beinen, während sich die Stimme von Jona Ma, aus dem Keller der letzten Nacht ins gleißende Sonnenlicht kämpft. Was live ein bisschen ausfranste, wird auf „Howlin'“ durch die Dienste von Ewan Pearson eingedampft und konzentriert. „Feel Good Hit Of The Summer!“

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Tom Waits, Feist, Justice und vielen Reunions
Es ist Freitag, und Florian Schneider hat wieder im Feuilleton geblättert. Faz, Süddeutsche und Co. haben sich diese Woche mit den Alben von Justice und Tom Waits auseinandergesetzt, Feist in Berlin gesehen und die Reunion der Stone Roses bestaunt.
Eine Supergroup namens Freebass steht vor ihrem Debüt

Eine Supergroup namens Freebass steht vor ihrem Debüt

Peter Hook (New Order), Andy Rourke (The Smiths) und Mani (Stone Roses) machen gemeinsame Sache
Angeblich stehen die Arbeiten an dem bisher noch unbetitelten Werk kurz vor dem Abschluss: Freebase ist das kollektive Projekt einzelnder Musiker, die mit anderen Bands einmal Geschichte geschrieben haben. 
Ian Brown von Michael Jackson inspiriert

Ian Brown von Michael Jackson inspiriert

Der Ex-Stone-Roses-Sänger wird im September sein neues Album "My Way" veröffentlichen
Details verrät Ian Brown noch nicht über sein neues Werk, wohl aber, dass dessen Sound maßgeblich von Michael Jacksons "Thriller" geprägt wurde.
Bananaz for Gorillaz

Bananaz for Gorillaz

Weltpremiere der Dokumentation über die Gorillaz auf der Berlinale
"Bananaz", ein Dokumentarfilm über die Karriere der Gorillaz, Damon Albarns und Jamie Hewletts virtueller Band, feiert am 13.02.08 seine offizielle Weltpremiere im Rahmen der Berlinale.

Empfehlungen