True Reflections ...a new beginning

Jah Cure - True Reflections ...a new beginning

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Reggae-Ambivalenz

Acht Jahre Haft hat Jah Cure hinter sich. 1999 war er zu 15 Jahren Gefängnis wegen Waffenbesitzes, Vergewaltigung und Raub verurteilt worden. Bis heute beteuert er seine Unschuld, wurde angeblich lediglich aufgrund der Aussage seines Opfers verurteilt.

Diese Lebensgeschichte macht Jah Cure zu einem der ambivalentesten Charaktere der Reggae-Szene Jamaikas und in seiner Ambivalenz liegt ein Teil seines Erfolgs begründet. Hier die Stilisierung als zu unrecht Verurteiler, als Opfer eines Rechtssystem, das von Willkür gekennzeichnet ist. Einem Märtyrer, dem die Musik die Kraft und das Durchhaltevermögen gibt, acht Jahre hinter Gittern zu verbringen. Dort der rechtskräftig wegen wegen schwerer Verbrechen Verurteilte, bei dem die Unschuldsvermutung nicht mehr greift.

Trotz Verwahrung hinter Gittern konnte Jah Cure in seiner Zeit im Gefängnis mehrere Alben veröffentlicht. Auf "True Reflections", dem ersten Album nach seiner Entlassung Mitte des Jahres, sind noch zwei Tracks enthalten, zu denen Jah Cure die Lyrics hinter Gittern eingesungen hat. Musikalisch mags Jah Cure traditionell: One-Drop-Riddims, aufbauende Lyrics und eine leicht angekratzte Stimme, die sein ganzes, subjektiv empfundenes Elend schultert. Bei aller Aufrichtigkeit von Jah Cure brauchen seine "True Refelctions" einige Durchgänge, weil es moralische Bedenken zu überwinden gilt.

Florian Schneider / Tonspion.de

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Gentleman: Tickets für die Kinopremiere von "Journey To Jah" gewinnen!

Gentleman: Tickets für die Kinopremiere von "Journey To Jah" gewinnen!

Preisgekrönter Dokumentarfilm kommt am 20.03.2014 in die Kinos
„Journey To Jah“ ist nicht nur der Titel von Gentlemans Debütalbum, sondern Lebensmotto für den Kölner mit Wahlheimat Jamaika. Für den gleichnamigen Dokumentarfilm begleiteten die Filmemacher Gentleman über mehrere Jahre. Das vielschichtige Portrait Jamaikas kommt am 20.03.2014 in die Kinos, wir verlosen Tickets für die Premiere in Berlin!
Gentleman: Neues Album und Bühnenjubiläum

Gentleman: Neues Album und Bühnenjubiläum

"New Day Dawn" erscheint am 19. April 2013
2013 wird ein ereignisreiches Jahr für Gentleman. Im April veröffentlicht der Kölner Reggae-Sänger sein neues Studioalbum „New Day Dawn“, im Sommer/Herbst 2013 ist er in dem Dokumentarfilm „Journey To Jah“ im Kino zu sehen und im Dezember feiert er in Köln sein 20-jähriges Bühnenjubiläum.
Gentleman verspricht "Diversity"

Gentleman verspricht "Diversity"

Der Reggae Musiker veröffentlicht sein fünftes Album
Anfang der Nullerjahre gab es einen unheimlichen Reggaeschub in Deutschland, den Anfang machte Jan Delay, Seeed folgten mit großem Erfolg, doch an der Spitze des Zuges stand Gentleman. Der Kölner veröffentlicht im April nun sein nächstes Album.
Mix-Mania IV

Mix-Mania IV

Noch mehr Downloads mit Annie, Kitsuné, Heavy Manners u.a.
Wie lang muss eigentlich ein Mixtape sein? Unter sechs Minuten bleiben JBAG mit ihrem Mix für die Kitsuné Maison 6 Compilation. Das bleibt aber die Ausnahme, Annie, The Hood Internet, Fantastic Planet und die Heavy Manners gehen über die lange Distanz.
Ticket-Verlosung: Music Unlimited Festival in Köln vom 7.-10. August 2008

Ticket-Verlosung: Music Unlimited Festival in Köln vom 7.-10. August 2008

Konzerte mit Massive Attack, Matthew Herbert, Dizzee Rascal u.v.a.
Vor einigen Jahren war immer im August in Köln die Hölle los: die Popkomm zog scharenweise Bands und Musiker an den Rhein. Die Popkomm ist längst in Berlin, doch die Musik spielt im August nach wie vor in Kölle. Und wir haben Tickets zu verschenken!