Radioaxiom: A Dub Transmission

Jah Wobble & Bill Laswell - Radioaxiom: A Dub Transmission

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Dub-Jazz-Fusion mit berauschender Wirkung
Während sich sein ehemaliger Bandkollege John Lydon inzwischen in der englischen Dschungel-Starshow zum Affen macht, produziert Jah Wobble immer noch hervorragende Musik. Zum Beispiel mit Bill Laswell.

Seit den Erfolgen als Bassist von Lydons Band P.I.L. ("This Is Not A Love Song") sind nun auch schon weit über zwanzig Jahre vergangen. Während Ex-Sex-Pistol Lydon alias Johnny Rotten auch im gereiften Alter noch den ewigen Punk gibt, hat sich Jah Wobble als Produzent von stilübergreifenden Worldmusic-, Dub-und Ambientprojekten einen Namen gemacht. Inzwischen musiziert er mit vielen anderen Gesinnungsgenossen, wie Brian Eno, Bill Laswell oder Primal Scream, die sich um das schnelllebige Popbusiness überhaupt nicht mehr scheren. Gute Musik ist gute Musik und dafür finden sich auch abseits der Charts immer genügend Hörer. Bill Laswell hat sich als Keyboarder von John Zorn, Herbie Hancock oder Laurie Anderson seine ersten Sporen verdient, später produzierte er zahlreiche Stars von Bootsy Collins, Eno, Motörhead, Yoko Ono bis hin zur jungen Whitney Houston(!). Im Jahre 1991 haben sich die beiden Musiker im Studio zusammengefunden, um gemeinsam zu musizieren und herausgekommen ist eine seltsame, aber durchaus berauschende Mischung aus Dub und Jazz. (ur) Einen lustigen Beitrag von Jah Wobble über den Niedergang der Musikkonzerne und sein eigenes kleines Label 30 Hz brachte kürzlich die Süddeutsche Zeitung (siehe Link unten).

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

No Future: Malcolm McLarens Sohn verbrennt Punk-Devotionalien

No Future: Malcolm McLarens Sohn verbrennt Punk-Devotionalien

40 Jahre Punk: "Die Punk-Kultur ist ein Museumsstück geworden"
Der Modemacher Joseph Corré, Sohn von Sex-Pistols Gründer Malcolm McLaren und Punk-Designerin Vivienne Westwood, möchte zum 40. Jahrestag der Punk-Revolution Devotionalien im Wert von mehreren Millionen Euro verbrennen. Eine Protestaktion gegen die fortschreitende Musealisierung einer Bewegung.

Empfehlungen