Pure Breed Mongrel

Jahcoozi - Pure Breed Mongrel

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Multi-Kult in Berlin
Der Name Jahcoozi war die letzten Jahre stets präsent. Sei es durch obskure Live-Auftritte oder den Einzug ins Finale des Projekt-Demo-Ausscheids, der im Rahmen des spanischen Fiberfib-Festivals stattfindet. Jetzt scheint die Zeit zum großen Sprung reif.

Das meint auch das Label Kitty-Yo. Dort ist das multinationale Trio seit kurzem beheimatet. Und dort passt es mit dessen stilistisch weitem Musikverständnis und dem Hang zu charmant verrücktem Entertainment auch hin. Hinter Jahcoozi stecken drei verschiedene Persönlichkeiten, die auf dem ersten Blick kaum zusammenpassen. Die female-MC Sasha Perera aus London mit Wurzeln in Sri Lanka organisierte bereits - lange bevor Grime als neuer Stil von Dizzee Rascal und M.I.A. (UK) aus dem Londoner Vorstadt-Underground herausgeholt wurde - im Berliner WMF Club die „Grimetime“-Partys. Während dessen bastelte der Produzent Robot Koch an verschiedenen musikalischen Ecken und konnte nicht zuletzt durch den Hip Hop-Projekt The Tape viel Respekt dafür verbuchen. Als dritter ist schließlich Oren Gerlitz, der studierte Jazz-Musiker, aus Tel Aviv mit an Bord. Zusammen arbeiteten sich immer mal wieder an einer Mischung aus Grime und Electronica, inklusive einiger Spuren aus Minimal Techno, Dub und Trip Hop. Die Songs ihres Debüt-Albums „Pure Breed Mongrel“ sind roh und reduziert im Instrumentarium, jedoch durchzogen von einem einer großen Portion Funk zwischen den Tönen. „Fish“ kann getrost als ein Hit von Jahcoozi bezeichnet werden. (jw)
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Fete de la musique Berlin 2016

Fete de la musique in Berlin: Das volle Programm

Umsonst und draußen mit Modeselektor, Frittenbude, Kid Simius und vielen anderen
Jedes Jahr zum Sommeranfang lädt die Fete de la musique in mehr als 540 Städten weltweit die Musik auf die Straße. Hier das gesamte Programm in Berlin, neben ein paar Headlinern gibt's beim Schlendern durch die Stadt so einiges zu entdecken heute.
M.I.A. veröffentlicht Video zur Flüchtlingskrise

M.I.A. veröffentlicht Video zur Flüchtlingskrise

"Borders" als Kommentar zum Drama unserer Zeit
Pop und Politik waren selten weiter auseinander als heute. Zum Glück gibt's noch einige Künstler, die sich mit aktuellen Ereignissen künstlerisch auseinandersetzen, so wie M.I.A. mit ihrem Song "Borders". 
VIA! VUT Indie Awards 2014 - Der Preis für Großartigkeit

VIA! VUT Indie Awards 2014 - Der Preis für Großartigkeit

Die Nominierungen - Kostenlose Tickets ergattern
Zum zweiten Mal werden am 5. September bei der Berlin Music Week die VIA! VUT Indie Awards verliehen. Anders als beim Echo spielen die Verkaufszahlen dabei keine Rolle, sondern schlicht: Großartigkeit.
Superbowl: M.I.A. soll 1,5 Millionen Dollar für Stinkefinger zahlen

Superbowl: M.I.A. soll 1,5 Millionen Dollar für Stinkefinger zahlen

Sängerin antwortet der NFL mit einem Video
Während ihres kurzen Gastauftritts bei der Madonna Show beim Superbowl 2012 zeigte M.I.A. für eine halbe Sekunde lang den Stinkefinger. Dafür fordert die National Football League (NFL) nun 1,5 Millionen Dollar Vertragsstrafe und eine öffentliche Entschuldigung. in einem Video-Statement nennt M.I.A. die Forderung "vollkommen lächerlich".
VIA! Indie Awards: Die Gewinner

VIA! Indie Awards: Die Gewinner

Erste Indie Awards während der VUT Indie Days in Berlin verliehen
Erstmals hat der Verband der unabhängigen Musikunternehmen VUT gestern in Berlin die VIA! Indie Awards in sechs Kategorien verliehen. And the winners are....

Empfehlungen