Early In The Morning

James Vincent McMorrow - Early In The Morning

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schwermütiger Optimist

Zugegeben, der irische Musikmarkt ist klein, trotzdem muss man es als Debütant erst einmal schaffen sich dort gegen die Konkurrenz von der britischen Insel durchzusetzen. James Vincent McMorrow ist das mit den eindringlichen Folk-Songs seines Debüts „Early In The Morning“ gelungen.  

Man hört seinen Songs wahrlich nicht an, dass James Vincent McMorrow in seiner Vergangenheit am liebsten zu Songs von At The Drive In oder Refused trommelte, bis er gelernt hat seine ungewöhnliche Stimme einzusetzen. Sein hohes Organ erinnert an Bon Iver, seine folkigen Songs bisweilen an Iron And Wine. Kombiniert mit irischer Schwermut ist dabei ein Album entstanden, auf dem sich McMorrow seinem Zuhörer ohne doppelten Boden offenbart.

Bei aller Schwermut bewahren sich Mc Morrows Songs immer ihren Optimismus, bieten neben aller Bitternis und Traurigkeit auch immer einen Ausweg aus dem Schlamassel an, das man Leben nennt. Das verschafft „Early In The Morning“ eine Reife, die man bei Debütalben nicht oft antrifft.  

Tourdaten:

25.05. Köln, Studio 672
26.05. Hamburg, Prinzenbar (verschoben vom 23.05.)
27.05. Berlin, Frannz Club (verschoben vom 24.05.)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Rückkehr von Bon Iver perfekt

Rückkehr von Bon Iver perfekt

Eigenes Festival im Juli 2015
So wirklich still war es um Justin Vernon nie. Das Folk-Genie vertut sich gern in diversen Nebenprojekten. Jetzt kündigte er die Rückkehr seines erfolgreichsten Projektes an.
Premiere: School Of Seven Bells - I Got Knocked Down (But I'll Get Up)

Premiere: School Of Seven Bells - I Got Knocked Down (But I'll Get Up)

Letzter Song des verstorbenen Benjamin Curtis erscheint
Am 29. Dezember 2013 starb Benjamin Curtis von School Of Seven Bells an einer schweren Krebserkrankung. Im Krankenhaus hatte er noch einmal einen letzten Song produziert, ein Cover des Joey Ramone Songs "I Got Knocked Down (But I'll Get Up)". 
So klang 2012

So klang 2012

Der Jahresrückblick von Udo Raaf
2012 ist alles erlaubt. Die alten Grenzen sind niedergerissen, in der Redaktion herrscht lustiges Invidualistentum. Noch nie gab es so wenig Musik, auf die man sich einigen konnte, noch nie so viele verschiedene Spielarten und unterschiedliche Vorlieben. Unser HipHop-Mann hört plötzlich wieder Metal, unser Indierock-Spezialist entdeckt sein Herz für den Dancefloor und Pussy Riot holen sogar den längst verramschten Punk zurück auf die politische Tagesordnung. Das Jahr 2012 im Rückblick von Tonspion-Macher Udo Raaf.

Empfehlungen