Unbreakable

Janet Jackson - Unbreakable

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Unkaputtbar

Janet Jackson ist zurück. Mit "Unbreakable", ihrem ersten Album seit 2008, zelebriert sie den R'n'B der 90er Jahre - und erinnert ein ums andere Mal an ihren großen Bruder.

Wäre Michael Jackson noch am Leben, er wäre wohl mächtig stolz auf seine kleine Schwester. Und vermutlich auch auf diesem Album zu hören, das sich an so vielen Stellen so anhört, als wäre er persönlich im Studio dabei gewesen. Selbst die Stimme Janet Jacksons ist über die Jahre tiefer geworden und hat sich an die Tonlage Michael Jacksons angeglichen. 

Produziert wurde "Unbreakable" einmal mehr von ihrem alten Erfolgsteam Jimmy Jam und Terry Lewis, die bereits seit 30 Jahren mit Jackson zusammenarbeiten und für die meisten ihrer großen Hits verantwortlich waren. Und sie können's offenbar noch.

"Unbreakable" schwelgt in der "guten alten Zeit", als R'n'B der Sound der Stunde war und Michael und Janet Jackson auf Dauerrotation bei MTV. Zwar halten nicht alle Songs durchgehend das Niveau, das die ersten Singles "No Sleeep" oder "BURNITUP!" feat. Missy Elliott vorgeben, aber dennoch legt sie mit "Unbreakable" die Messlatte für andere Pop/R'n'B-Alben dieses Jahr ganz hoch. Ein großartiges Comeback einer großartigen Künstlerin.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

So kauft man Musik in Mexiko

So kauft man Musik in Mexiko

Tonträger haben noch nicht ausgedient
Während Tonträger hierzulande wohl bald ein Nischendasein führen werden, sind MP3-Sticks der heiße Scheiß in Mexiko. Dieses Foto wurde auf einem Markt in Mexiko geschossen.
Prince starb an einem Schmerzmittel

Prince starb an einem Schmerzmittel

Gerichtsmediziner veröffentlichen Todesursache
Prince hätte heute seinen 58. Geburtstag gefeiert. Der Grund seines viel zu frühen Todes ist nun bekannt.