Frances Farmer Will Have Her Revenge on Seattle (Nirvana Cover)

Jay Reatard - Frances Farmer Will Have Her Revenge on Seattle (Nirvana Cover)

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ein Leben für die Musik

Am 13. Januar verstarb der 29-jährige Jay Reatard. Die Welt verliert damit einen Menschen, der sein Leben voll und ganz der Musik widmete.

Als hätte er es vorausgeahnt, sagte er im Sommer letzten Jahres in einem Interview mit der New York Times, dass er alles unter dem Druck der Angst tue, keine Zeit mehr zu haben. Der 29-Jährige, der mit bürgerlichen Namen Jimmy Lee Lindsey, Jr. hieß, war ein Multiinstrumentalist und Vollblutmusiker schlechthin. Über zwanzig Longplayer veröffentlichte er und knapp 1000 Konzerte spielte er über den gesamten Globus verteilt. Bevor er 2006 als Jay Reatard seine Solokarriere begann, war er bereits viele Jahre u.a. mit den Bands The Reatards und Lost Sounds aktiv. Er wurde bereits im Alter von 15 Jahren entdeckt und war zuletzt bei Matador unter Vertrag.

Lindsay verstarb nun in der Nacht des 13. Januars nach bisherigen Angaben ohne Fremdeinwirkungen im Schlaf. Auf der Website von Jay Reatard gibt es nun eine Coverversion des verstorbenen Künstlers von dem Nirvana-Song "Frances Farmer Will Have Her Revenge on Seattle", die auf einem angekündigten "In Utero"-Tributalbum erscheinen soll.

Im August letzten Jahres erschien die kurze Doku "Waiting For Something", die man sich unten anschauen kann.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

R.I.P. Jay Reatard

R.I.P. Jay Reatard

29-jähriger Musiker stirbt in seinem Haus in Memphis
Jay Reatard ist tot. Der Musiker, der bürgerlich Jimmy Lee Lindsey Jr hieß, wurde in der Nacht zum 13. Januar 2010 tot in seiner Wohnung aufgefunden. Über die Ursachen ist noch nichts bekannt.