In Between

Jazzanova - In Between

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
kuschelweicher Nu-Jazz aus Berlin-Mitte
Lieber spät als nie. Nach ihrem Remix-Album "The Remixes 1997-2000" veröffentlichen Jazzanova tatsächlich jetzt erst ihr Debutalbum "In Between" mit 17 neuen Tracks. Plus einem exklusven MP3 Bonus.

Grössen wie Ursula Rucker, Jazz-Veteran David Friedman und Earl Zinger konnte das Berliner Produzenten/DJ-Team für sich gewinnen. Der downloardbare Track ist exklusiv auf MP3 erhältlich und trotzdem alles andere als ein Restprodukt. Angenehm vor sich hingroovende Beats und Harmonien, das ganze in der gewohnten Jazzanova-Qualität. Unaufdringliche Musik für nebenbei, der man aber dank des musikalischen Anspruchs auch aufmerksam lauschen kann. Für Jazzanova allerdings nichts bahnbrechend Neues. Auf "In Between" ist das schon anders. Dort versuchen sie sich mit komplexeren Beats von ihrem lästigen Nu-Jazz-Image zu entfernen.

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

24. Oktober 2008: Die Alben der Woche

24. Oktober 2008: Die Alben der Woche

Mit Pink, Trentemöller, Bloc Party, The Cure, Joy Denalane, Broadcast 2000 u.a.
Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.

Empfehlungen