Nackte Angst Zieh Dich An Wir Gehen Aus

Jens Friebe - Nackte Angst Zieh Dich An Wir Gehen Aus

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Ausgehen mit der Angst? Was als Albumtitel rätselhaft klingt, wird in Jens Friebes neuen Songs mehr als eindeutig.

Jens Friebes neue, fünfte Platte ist - auch wenn der Titel anderes suggeriert - kein Konzeptalbum zum Thema Angst. Düsterer als seine früheren Veröffentlichungen, unmittelbarer, aber auch zärtlicher und verwundbarer sind Friebes neue Songs, von denen mancher ("Sei einfach nicht du selbst") bereits bekannt sein dürfte, entweder vom Staatsakt-Sampler "Keine Bewegung" oder von Liveauftritten wie das englisch gesungene "(I am not born for) Plot Driven Porn".

Häufig geht es um das Ende von etwas, einer Beziehung zum Beispiel, die noch gar nicht richtig begonnen hat ("Zahlen zusammen gehen getrennt"), oder ganz existenzialistisch um den Tod, wie in der poetischen Momus-Coverversion "What Will Death Be Like".

Musikalisch setzt Friebe die HörerInnen emotionalen Wechselbädern aus: Auf die melancholische Pianoballade folgt knalliger Elektropunk, stets geschmackssicher und stilvoll.

Viele Gäste hat Jens Friebe geladen: vom bewährten Drummer Chris Imler über Herman Herrmann, Gwendolin Tägert (Mondo Fumatore), Justine Electra singt sogar einen Song allein ("Guess Which Celebrity Partied Too Hard...").

Video zum Titelsong, Regie Mikko Gaestel & Stefan Schmied

Das Album erscheint am 19.9.2014 bei Staatsakt, das "Schlaflied" ist auch auf dem 15-Jahre-Tonspion-Jubiläumssampler vertreten.
 

Jens Friebe auf Tour im Oktober:

7.10.2014 Hannover, Lux

8.10.2014 Köln, Studio 672

9.10. 2014 Weinheim, Café Central

10.10.2014 München, Milla

12.10.2014 Regensburg, Alte Mälze

13.10.2014 Wien, Stadtsaal (mit Florian Horwarth)

14.10.2014 Dresden, Ostpol

16.10.2014 Berlin, BiNuu

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Ein Glück

Ein Glück

Kante hätten sich fast getrennt. Fast.
Die beliebten Hamburger Bands der Vor-Tomte-Generation veröffentlichen dieses Jahr allesamt gute Platten. Anfang August schließen sich Kante dem Sterne-Goldene Zitronen-Blumfeld-Tocotronic-Reigen an. In einer persönlichen Erklärung zu “Die Tiere sind unruhig“ erwähnt Bandmittelpunkt Peter Thiessen, dass sich seine Gruppe nach der letzten LP “Zombi“ beinahe aufgelöst hätte. tonspion.de hat nachgefragt.