The Fine Art of Self-Destruction

Jesse Malin - The Fine Art of Self-Destruction

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Indierock-Hymne eines Ex-Punks
Ein guter Song ist ein guter Song. Vergiß die Zeit, vergiß den Ort, vergiß was gestern war oder morgen wird. Ein guter Song ist ein guter Song und Jesse Malin hat gleich zwölf davon auf seinem aktuellen Album für die Ewigkeit festgehalten.

Mit freundlicher Unterstützung des erfolgreichen Kollegen Ryan Adams, der das Album "The Fine Art Of Self-Destruction" produzierte, sowie Stimme und Gitarre beisteuerte, beweist Ex-Punkrocker Malin ein beachtliches Talent für zeitloses Songwriting in der Tradition von Legenden wie Neil Young. "Queen of the Underworld" ist eine Indierock-Hymne wie sie nur wenige schreiben können und atmet melancholische Leichtigkeit und Gelassenheit. Im Background ist Ex-Hole und Ex-Smashing Pumpkins Bassistin Melissa auf der Maur zu hören, alles sitzt genau am richtigen Punkt und hat trotzdem noch den rauen Charme eines live eingespielten Albums. Malin taucht plötzlich aus dem Nichts auf und überrascht mit einem Album, das in gerade mal sechs Tagen eingespielt wurde. Insofern muss man auch Ryan Adams für das gelungene Debüt maßgeblich verantwortlich machen. Den Namen muß man sich merken - die Songs setzen sich sowieso sofort im Ohr fest. (ur)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Billy Corgan warnt vor Kommunismus in den USA

Billy Corgan warnt vor Kommunismus in den USA

Smashing Pumpkins-Frontmann macht sich lächerlich im US-Fernsehen
Billy Corgan, Frontmann der Smashing Pumpkins, hat sich bereits zum dritten Mal in die TV-Show des rechten Verschwörungstheoretikers Alex Jones einladen lassen, der glaubt, dass der Anschlag vom 11. September 2001 von den USA organisiert wurde. Dort gab er seine kruden Ansichten zum Besten.
Billy Corgan will 44 Songs verschenken

Billy Corgan will 44 Songs verschenken

Neues Smashing Pumpkins-Album kommt häppchenweise und kostenlos
"Teargarden by Kaleidyscope", so der hier nicht weiter zu kommentierende Name der angekündigten neuen Ansammlung Corgan'scher Ergüsse. Diese will er bald schon Stück für Stück unter die Leute bringen.
Hingehört: Die Rückkehr der Smashing Pumpkins

Hingehört: Die Rückkehr der Smashing Pumpkins

Erster neuer Song der Corgan-Truppe im Netz
Eine der wichtigsten Bands der 90er, eine Band die zur musikalischen Sozialisation jedes Thirty-Somethings gehörte wie Nirvana oder Pearl Jam meldet sich mit einem Paukenschlag zurück und sind im Juni auch in Deutschland live zu erleben.
A Message To Chicago From Billy Corgan

A Message To Chicago From Billy Corgan

Ex-Smashing-Pumpkins-Kopf bald Ex-Ex-Smashing-Pumpkins-Kopf?
Eine Anzeige in der gestrigen Chicago Tribune versetzt die Poprockwelt in sanfte Aufregung. Anlässlich der Veröffentlichung seines Albumdebüts lässt Billy Corgan mit eleganter Überleitung eine recht gewaltige Neuigkeitenkatze aus dem Sack: "I have made plans to renew and revive the Smashing Pumpkins."

Empfehlungen